Einen Punkt für den Weihnachtsbaum

Profis
Freitag, 21.12.2018 // 09:47 Uhr

Im letzten Spiel des Jahres bekamen die Fans im Hardtwaldstadion keine Tore zu sehen. Nach einer hart umkämpften Partie gegen den SV Sandhausen, reist das Kleeblatt mit einem Punkt im Gepäck zurück in die Heimat. Das Team von Damir Buric ließ hinten wenig zu, verpasste es aber seinen Auftritt mit einem Tor zu veredeln, um ein größeres Paket für das Weihnachtsfest zu schnüren. Dennoch hält das Kleeblatt mit diesem Punkt die Konkurrenz in der unteren Tabellenregion auf elf Punkte Abstand und geht mit 24 Zählern in die Winterpause.

3. Spielminute: Was für ein starker Angriff! Wieder leitet Burchert die Aktion ein. Keita verlängert diesmal für Ernst. Der hat freie Bahn, wird aber leicht nach außen abgedrängt. Darum legt er super quer für Reese. Der muss direkt abschließen, aber der Pfosten rettet für den schon geschlagenen SVS-Schlussmann.

13. Spielminute: Schneller Gegenstoß der Sandhäuser. Schleusener war nicht im Abseits und kann in den Strafraum ziehen. Burchert eilt heraus, Schleusener hebt den Ball an ihm vorbei, aber Bauer ist durchgelaufen und schlägt den Ball weg.

18. Spielminute: Taffertshofer zieht ansatzlos aus 18 Metern ab. Burchert reißt gerade noch den Arm nach oben und lenkt den Schuss über die Latte. Die Ecke klärt Reese.

25. Spielminute: Ernst holt sich weit in der eigenen Hälfte die Kugel. Der SVS will ihn ins Sandwich nehmen, aber Ernst zieht kurz zum Sprint an und geht vorbei. Im Doppelpass mit Gugganig sieht Ernst dann die Lücke für den Pass auf Keita. Sein Zuspiel dann aber zu steil. Schuhen im SVS-Tor ist da.

33. Natürlich entstehen ab und an Räume auf den außen, wenn Sauer und Mohr hochschieben. Sandhausen versucht da nach Balleroberung mit weiten Bällen reinzustoßen. Jetzt war Wooten unterwegs in Richtung Burchert. Bedrängt von Magyar kann er zwar schießen, wird aber direkt vom Caligiuri geblockt.

38. Spielminute: Wieder eine starke Umschaltaktion. Reese behauptet den Ball, bringt dann Green ins Spiel, der sich dann bei seinem Pass aber für die falsche Seite entscheidet. Green steckt für Keita durch, der ist dann aber einen Schritt im Abseits. Auf der anderen Seite war Caligiuri mitgelaufen und hätte wohl aufs Tor gehen können.

Keine Tore am Hardtwald

Bitter! In der 77. Spielminute muss Tobias Mohr das Feld angeschlagen verlassen.

54. Spielminute: Vorne kam das Kleeblatt nicht zum Abschluss und muss dann hinten aufpassen. Einen Schnittstellenball verstolpert Schleusener zum Glück und muss Tempo rausnehmen. Caligiuri ist dann da, stellt routiniert seinen Körper dazwischen, bis Burchert den Ball aufnehmen kann.

59. Spielminute: Der erste Torabschluss in der zweiten Hälfte gehört Gugganig. Er bekommt den zweiten Ball und fasst sich mal ein Herz. Den erwischt er aber nicht voll, Schuhen fängt.

68. Spielminute: Vorne kommt der Abschluss nicht, dafür aber ein Sandhäuser Gegenstoß. Gugganig muss das Foul machen und grätscht Vollmann um. Richtiges Zeichen vom Österreicher in dieser Phase!

72. Green setzt sich stark auf der Außenbahn durch und legt in die Mitte. Keitas Abschlussversuch bleibt aber in vier Sandhäuser Beinen hängen. Der eingewechselte Atanga stand noch parat, aber auch er kommt nicht zum Abschluss. Beim zweiten Ball ist Steininger da und zieht ab. Der rutscht ihm aber drüber.

83. Spielminute: Steininger drängt Müller nach außen. Der versucht noch die Flanke. Das ist aber zu nahe am Tor, Burchert fängt die Hereingabe ab.

85. Spielminute: Die Flanke scheint zu lang, aber Wooten gibt den Ball nicht auf und bringt ihn von der Torauslinie noch aufs Tor. Burchert mit einem guten Reflex und in der Mitte dann zwei Grüne gegen Behrens, der deshalb nicht zum Abschluss kommt.

86. Spielminute: Schuhen bleibt da sehr lange am Ball, Keita läuft ihn an und hat ihn fast! Im Pressschlag hat der SVS-Keeper Glück, der der Ball zu ihm zurück springt.

Aufstellungen

SV Sandhausen: Schuhen - Verlaat, Karl, Zhirov - Klingmann, F. Müller - Linsmayer, E. Taffertshofer (34. Zenga) - P. Förster (51. Vollmann) - Wooten, Schleusener (82. Behrens)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer (55. Steininger), Caligiuri, Magyar, Bauer, Mohr (77. Jaeckel) – Reese (71. Atanga), Gugganig, Green, Ernst - Keita-Ruel

Zuschauer: 4.478

Schiedsrichter: Frank Willenborg

 

Neuigkeiten

Heimspiel-Tickets und Abflug

15.01.2019 // Ticket-Vorverkauf

Sieg gegen Aalen

14.01.2019 // Profis

Testspiel gegen Aalen

13.01.2019 // Profis

Neue Videos

Erfolgreicher erster Test 2019

14.01.2019 // Kleeblatt TV

"Ein richtiger Kämpfer"

11.01.2019 // Kleeblatt TV

"Platz im Pinienwald nutzen"

08.01.2019 // Kleeblatt TV