Ingolstadt vor Rotation?

Profis
Dienstag, 24.10.2017 // 10:13 Uhr

FCI-Trainer Stefan Leitl hat vor dem Pokalspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth Veränderungen in der Startelf angedeutet. Als sicher gilt, dass Marco Knaller heute für die Schanzer zwischen den Pfosten stehen wird. Nur ein Spieler wird den Gästen am Abend fehlen.

Formcheck:
Seit drei Spielen ist der FC Ingolstadt unter dem neuen Trainer Stefan Leitl ungeschlagen. Nach dem Trainerwechsel im August haben die Schanzer nur zwei von acht Begegnungen verloren (4 Siege, 2 Remis). In der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde haben die Ingolstädter 1860 München ausgeschaltet. Im Stadion an der Grünwalder Straße gab es einen 2:1-Auswärtssieg.

Einer könnte fehlen

Ob Dario Lezcano (links) am Abend mitwirken kann, ist äußerst fraglich.

Ausfälle:
Bei den Schanzern ist einzig Angreifer Dario Lezcano noch fraglich. Bei dem Paraguayer ist eine alte Patellasehnenverletzung am Knie wieder aufgebrochen. „Bei Dario Lezcano müssen wir noch abwarten“, sagte Stefan Leitl bei der Pressekonferenz am Montag. Nach dem Spiel gegen den FC Heidenheim gab Stefan Leitl noch an, in Fürth nicht mit dem 27-Jährigen zu planen. Lezcano hatte auch schon das Ligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim verpasst. Ansonsten sind bei den Ingolstädtern alle an Bord. Leitl: „Es gibt personell viele Optionen.“

Der Schiedsrichter: 
Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. Der Diplom-Betriebswirt aus Hannover ist seit der vergangenen Saison Bundesliga-Schiedsrichter. Zum vierten Mal wird der 32-Jährige eine Partie mit Beteiligung der Spielvereinigung pfeifen. Keines der Spiele unter seiner Leitung ging verloren.

Der Gegner – Mögliche Aufstellung:
FCI-Trainer Stefan Leitl hat die Ausrichtung des FC Ingolstadt verändert und baute nach seiner Amtsübernahme in allen acht Partien auf ein 4-3-3-System. Zwar hat der Coach der Schanzer vor dem Pokalspiel bereits Veränderungen angedeutet, dass der Fußballlehrer aber von seinem Spielsystem abweichen wird, ist eher unwahrscheinlich. Als sicher gilt, dass statt Stammkeeper Örjan Nyland am Dienstag Schlussmann Marco Knaller das Tor der Gäste hüten wird. Der Keeper war im Sommer vom SV Sandhausen zu den Oberbayern gewechselt.

So könnten sie spielen:

Knaller - Levels, Bregerie, Wahl, Paulo Otavio - Cohen - Christiansen, Morales - Kittel, Gaus – Kutschke.

So verfolgt ihr das Spiel

Angestoßen wird am Dienstagabend um 20.45 Uhr.

Bitte beachtet, dass Dauerkarten für Pokalspiele keine Gültigkeit haben. Am Spieltag habt ihr aber nach wie vor die Möglichkeit, Euch Tickets an den Tageskassen zu sichern. Auch das Kleeblatt Radio wird wie bei allen Ligaspielen in dieser Saison erstmals auch ein DFB-Pokalspiel übertragen. Im Matchcenter gibt es wie gewohnt den Vorbericht, die Aufstellungen, Live-Statistiken und den Liveticker.