Nach kurzer Woche gegen Hofmanns Lieblingsgegner

Profis
Freitag, 27.10.2017 // 18:10 Uhr

Am Montag war der SV Sandhausen noch in der 2. Bundesliga im Einsatz, das Kleeblatt spielte am Dienstagabend im Pokal gegen Ingolstadt. Zum Abschluss einer kurzen Woche treffen am Samstag beide Teams aufeinander. Wir werfen einen Blick auf das Team, gegen das Angreifer Philipp Hofmann besonders gerne trifft.

Formcheck:
Der SV Sandhausen steht auf einem guten fünften Tabellenplatz und führt damit das obere Tabellenmittelfeld an. Drei der letzten vier Spiele hat der SV Sandhausen aber nicht mehr gewonnen. Am Montag kassierten die Baden-Württemberger gegen den FC St. Pauli in der Schlussminute den 1:1-Endstand – und brachten sich damit nach späten Gegentoren gegen Düsseldorf und Kiel schon zum dritten Mal spät um den Lohn. In der Fremde holte Sandhausen aus fünf Spielen bislang nur einen Sieg. Bei Dynamo Dresden siegte der SVS am 3. Spieltag mit 4:0.

Fehlen Sandhausen drei Stammkräfte?

Kenan Kocak muss möglicherweise auf drei Stammspieler verzichten.

Ausfälle:
Mit Sandhausens Top-Torjäger Lucas Höler (5 Tore / Muskelfaserriss in der Wade) und Stefan Kulovits (Grippe) fehlen dem SVS am Samstag mindestens zwei Stammspieler. Mittelfeldspieler Denis Linsmayer laboriert noch an den Folgen einer Knieprellung und könnte den Gästen beim Kleeblatt ebenfalls fehlen. Korbinian Vollmann (Reha nach Außenbandriss) und Mirco Born (Reha nach Kreuzbandriss) werden noch länger ausfallen.

Hofmanns Lieblingsgegner:
Mit dem 1. FC Kaiserslautern, dem SC Paderborn und dem FC Ingolstadt traf Philipp Hofmann bereits auf den SV Sandhausen – und war für jedes seiner Teams mindestens einmal gegen den SVS erfolgreich. In sechs Partien gegen die Mannschaft aus dem Hardtwald traf der Angreifer insgesamt viermal. Jetzt trifft Hofmann erstmals mit dem Kleeblatt auf seinen Lieblingsgegner. Hat Hofmann gegen Sandhausen getroffen, gewannen seine Teams immer.

Erfahrener Schiedsrichter

Christian Dingert ist seit 2013 auch FIFA-Schiedsrichter.

Der Schiedsrichter:
Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert. Der 37-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle leitete in den ersten beiden Profiligen bereits 200 Begegnungen, ein Relegationsspiel und mehrere Europapokalspiele. Seit 2013 ist Christian Dingert auch FIFA-Schiedsrichter.

Der Gegner – Mögliche Aufstellung:
„Sie sind in der Lage, zwischen verschiedenen Systemen zu switchen“, sagte Damir Buric auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SV Sandhausen. Deswegen erwartet der Kleeblatt-Coach ein von Taktik geprägtes Spiel. Gerade auswärts setzen die Sandhäuser meist auf eine dicht gestaffelte Hintermannschaft und ein funktionierendes Umschaltspiel.

So könnten sie spielen:

Schuhen - Klingmann, Kister, Seegert, Knipping, Paqarada - Stiefler, Karl - P. Förster, Daghfous – Vunguidica.

So verfolgt ihr das Spiel

Für alle, die es nicht ins Stadion schaffen, bieten wir im Matchcenter wieder den Liveticker, den Vor- und Nachbericht und Live-Statistiken an. Außerdem wird wie gewohnt das Kleeblatt Radio live aus dem Sportpark Ronhof | Thomas Sommer übertragen. Über die sozialen Medien Snapchat und Instagram begleiten wir unsere Spieltage übrigens ebenfalls bei jeder Partie hautnah. Schaut gerne mal rein. Näher dran seid ihr nur im Stadion: Die Tageskassen sind natürlich auch am Samstag geöffnet.