"Das setzt Energien frei"

Der Blick auf den kommenden Gegner

Profis
Samstag, 25.11.2017 // 17:51 Uhr

Mit vier Unentschieden und einer Niederlage aus den letzten fünf Spielen ist die Punkteausbeute des FC St. Pauli etwas schmaler ausgefallen als von den Hamburgern erhofft. Welche Formation der Coach Olaf Janßen wählen wird und welche Spieler er dafür zur Verfügung hat, lest Ihr in der Spielvorschau.

Christopher Buchtmann (links) ist Toptorjäger der Kiezkicker. Hier abgeklatscht vom Ex-Fürther Lasse Sobiech. Dahinter Bernd Nehrig.

Formcheck 

Der FC St. Pauli konnte seit fünf Spielen nicht mehr gewinnen. Der letzte Dreier gelang den Kiezkickern Anfang Oktober bei Eintracht Braunschweig, seitdem kommt das Team von Olaf Janßen nicht über ein Unentschieden hinaus. Gegen den SSV Jahn Regensburg holte Pauli einen 0:2-Rückstand in der ersten Halbzeit noch auf und nahm einen Punkt gegen die Oberpfälzer mit. Trotz der vielen Remis zuletzt finden sich die Kiezkicker nach 14 Spieltagen im Tabellenmittelfeld auf einem soliden siebten Platz wieder.

Unentschieden-Vizemeister

In den letzten vier von fünf Spielen, gab es für Pauli jeweils nur einen Punkt. Dazu kam eine 0:1 Niederlage beim 1. FC Union Berlin. Somit sind die Kiezkicker (gemeinsam mit der SG Dynamo Dresden und dem SV Darmstadt 98) mit insgesamt fünf Punkteteilungen in dieser Spielzeit auf Platz zwei der Klubs mit den meisten Remis. Nur Eintracht Braunschweig hat bisher mehr Unentschieden auf ihrem Konto (neun).

St. Pauli ohne Trio - Entwarnung bei Bouhaddouz

Ausfälle: Auf der Verletztenliste des FC St. Pauli stehen mit Ryo Miyaichi (Kreuzbandriss), Marc Hornschuh (Rückenprobleme) und Philipp Ziereis (Mandel-OP) aktuell drei Spieler. In den Schlussminuten gegen den SSV Jahn Regensburg zog sich Aziz Bouhaddouz zudem eine leichte Adduktorenverletzung zu, wird aber laut Trainer Janßen im Kader des FCSP stehen. Auch Bernd Nehrig hatte mit Folgen aus dem letzten Spiel zu kämpfen, kann aber die Reise nach Franken antreten.

Der Schiedsrichter: Schiedsrichter der Partie ist Dr. Martin Thomsen. Der 32-jährige Akademische Rat aus Kleve ist seit 2013 als Schiedsrichter in der Zweiten Bundesliga aktiv. Das Kleeblatt pfiff er seitdem insgesamt schon sechs Mal, zuletzt am 5. Spieltag beim 1:1-Remis bei der SG Dynamo Dresden. 

Allagui, Nehrig und Sobiech vor Rückkehr

FCSP-Coach Olaf Janßen übernahm zum Saisonwechsel das Amt von Ewald Lienen.

Trainer Olaf Janßen hat in der laufenden Spielzeit bisher mehrere Spielsysteme ausprobiert. In den letzten beiden Partien setzte er auf ein offensives 4-1-4-1. Auch gegen das Kleeblatt wird der Pauli-Coach auf Offensivpower setzten. Er weiß aber auch, „wenn man wie Fürth mit dem Rücken zur Wand steht, setzt das Energien frei“, so der Gästecoach bei der Pressekonferenz vor der Begegnung am Wochenende. „Darauf müssen wir uns einstellen und unsere PS auf den Platz bringen.“ Mit Sami Allagui, Bernd Nehrig und Lasse Sobiech kommen zudem bekannte Gesichter zurück in den Ronhof. Alle drei könnten am Sonntag mit auf dem Platz stehen.

So könnten sie spielen 

Himmelmann – Zander, Sobiech, Avevor, Buballa – Flum – Buchtmann, Cenk Sahin, Möller Daehli, Sobota – Allagui 

So verfolgt ihr das Spiel

Selbstverständlich wird das Kleeblatt Radio das Spiel live aus dem Sportpark Ronhof | Thomas Sommer übertragen. Außerdem wird’s im Matchcenter wie gewohnt den Liveticker, Live-Statistiken sowie den Vor- und Nachbericht geben. Über die sozialen Medien Snapchat und Instagram seid ihr am Spieltag hautnah dabei. Oder Ihr holt Euch noch schnell Euer Ticket und schaut vorbei!

 

Neue Videos