„Kontinuierlich weiterarbeiten“

Die Spielvorschau auf die Partie in Dresden

Profis
Freitag, 28.09.2018 // 15:45 Uhr

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten zu Beginn der Saison, ist Dynamo Dresden nun in Schwung gekommen. Vor der Partie am Sonntag nehmen wir den kommenden Kleeblatt-Gegner genauer unter die Lupe. 

Formcheck

Nach nur drei Punkten aus den ersten drei Liga-Spielen und dem Pokalaus gegen den Viertligisten SV Rödinghausen, übernahm Maik Walpurgis als Cheftrainer in Dresden. Seit dem startete die SGD durch. Gewann drei der vergangenen vier Partien und steht somit, punktgleich mit dem Kleeblatt, auf Tabellenrang fünf. Doch trotz der jüngsten Erfolgserlebnisse, setzt Trainer Walpurgis auf Bodenständigkeit: "Es freut mich für die Mannschaft, dass sie belohnt wird. Die Tabelle ist für uns im Moment total unwichtig“, erklärte er nach dem Sieg in Bochum am vergangenen Spieltag. „Wir freuen uns über jeden Punkt, den wir sammeln. Es ist eine schöne Momentaufnahme, nicht mehr. Jetzt geht es darum, kontinuierlich weiterzuarbeiten."

Trio muss passen

Noch nicht fit: Florian Ballas verpasst die Partie gegen die Spielvereinigung.

Ausfälle

Die drei SGD-Akteure Sören Gonther (Trainingsrückstand), Florian Ballas (Reha nach Schulter-OP) und Jannik Müller (Reha nach Sprunggelenk-OP) stehen Maik Walpurgis aufgrund ihrer Verletzungen am Sonntag noch nicht wieder zur Verfügung.

Das Schiedsrichter-Gespann

Geleitet wird die Partie im Rudolf-Harbig-Stadion von Patrick Ittrich. Dem 29-jährigen Referee assistieren Norbert Grudzinski und Sascha Thielert. Katrin Rafalski komplettiert als 4. Offizielle das Schiedsrichter-Gespann.

Die Defensive steht

Der Gegner – Mögliche Aufstellung

Vor allem die Defensivabteilung der SG Dynamo Dresden präsentierte sich zuletzt deutlich stabilisiert. Nach fünf Gegentoren in den ersten drei Spielen, klingelte es unter der Leitung von Coach Walpurgis erst zwei Mal im Kasten der Dynamo. Dies ist nicht zuletzt der Verdienst von Keeper Markus Schubert. Der U21-Nationalspieler konnte sich vor allem beim 1:0-Sieg über den VfL Bochum mit zahlreichen, exzellenten Paraden auszeichnen. Vor ihm agierte Dresden in dieser Saison immer mit einer flexiblen Dreier- bzw. Fünferkette. Am Sonntag dürfte daher das eingespielte Trio um Dario Dumic, Kapitän Maco Hartmann und Brian Hamalainen von Beginn an ran.

Neuer Leitwolf

Patrick Ebert kam im Sommer aus Ingolstadt nach Dresden.

Eine weitere wichtige Säule im Spiel der SG Dynamo Dresden ist Neuzugang Patrick Ebert. Der 31-jährige offensive Mittelfeldspieler kam im Sommer aus Ingolstadt in die Elbestadt und bringt mit über 100 Erstligaspielen viel Erfahrung in den im Schnitt 24,7 Jahre jungen Kader der Dresdener. Bislang bestritt der gebürtige Potsdamer jedes Saisonspiel für den Kleeblatt-Gastgeber und erzielte im Ligaspiel gegen Darmstadt bereits seinen ersten Saisontreffer.

Im Sturm dürfte Moussa Koné gesetzt sein. Der 21-Jährige Senegalesse ist aktuell in Torlaune und erzielte an den vergangenen beiden Spieltagen drei Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor.

So könnten Sie spielen

Schubert - Dumic, Hartmann, Hamalainen - Wahlqvist, Nikolaou, Heise - Ebert, Aosman - Koné, Duljevic

(Noch) kein Ticket für das Spiel in Dresden?

So verfolgt Ihr das Spiel

Das Kleeblatt Radio berichtet natürlich auch am Sonntag live für Euch aus dem Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden und hält euch auf dem Laufenden. Außerdem findet Ihr während der Partie im Matchcenter wie gewohnt den Vor- und Nachbericht, die Aufstellungen, den Liveticker und Live-Statistiken. Dort könnt Ihr Euch auch durch die Bildergalerie klicken. Daneben seid Ihr auf unseren Social-Media-Kanälen am Spieltag immer mit dabei.

 

Neue Videos

Neuigkeiten

Kleeblatt bekommt eSports-Team

14.12.2018 // Saison 2018/19

Raus aus der Lernphase

14.12.2018 // Profis

Kleeblatt meets Kiez

13.12.2018 // Profis

Neue Videos