Optimismus nach der Länderspielpause

Die Spielvorschau auf die Partie in Bielefeld

Profis
Freitag, 19.10.2018 // 15:30 Uhr

Die Arminia steht mit zwölf Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Mit drei Niederlagen, drei Unentschieden und drei Siegen weist die Mannschaft von Jeff Saibene eine ausgeglichene Bilanz vor. Was und vor allem wen, das Kleeblatt am Samstag zu erwarten hat, lest Ihr hier in der Spielvorschau. 

Formcheck

Obwohl die Ostwestfalen zuletzt zwei Niederlagen in Folge kassierten, herrscht positive Stimmung auf der Bielefelder Alm. „Ich bin weit davon entfernt alles schlecht zu reden“, betont Trainer Saibene. „Wir haben die Niederlagen gut analysiert und die Woche gut trainiert - jetzt gehen wir mit Optimismus ins Heimspiel und wollen gewinnen.“  

DSC-Duo muss passen

Ausfälle

Am Samstag muss Arminia Coach Saibene im defensiven Mittelfeld weiterhin auf Tom Schütz verzichten. Außerdem fehlt Mittelstürmer Nils Quaschner.

Das Schiedsrichter-Gespann

Johann Pfeifer wird die Partie am Wochenende leiten. Dem 35-Jährigen assestieren Tim Skorczyk und Viatcheslav Paltchikov, Nikolai Kimmeyer komplettiert als 4. Offizieller das Schiedsrichter-Gespann. 

Dreier- oder Viererkette?

Kapitän Julian Börner gibt im Defensivzentrum der Arminia den Ton an.

Der Gegner – Mögliche Aufstellung

Nachdem die Arminia in den ersten acht Ligaspielen mit einer Viererkette agierte, ließ Saibene am vergangenen Spieltag eine Dreierkette spielen. In welcher taktischen Grundformation die Arminen nun am Samstag auflaufen werden, wollte der DSC-Coach jedoch noch nicht preisgeben: "Das 4-4-2 ist deutlich einfacher und klarer, im 3-5-2 wird es etwas komplexer. Ich weiß schon, was wir am Samstag machen, ihr müsst noch bis Samstag warten." Sollten am Samstag erneut Stephan Salger, Julian Börner und Cédric Brunner das defensive Dreigestirn bilden, würde der laufstarke Florian Hartherz wohl eine Reihe weiter nach vorne rutschen und die linke Mittelfeldseite beackern.   

Edmundsson auf Länderspielreise

Andreas Voglsammer könnte am Samstag mit Fabian Klos das Sturm-Duo der Ostwestfalen bilden.

Im Mittelfeld dürfte der variable Jóan Símun Edmundsson gesetzt sein. Der 27-Jährige fand im Sommer vom dänischen Erstligisten Odense Boldklub den Weg an die Alm. Bereits zwei Tore und vier Assists gehen auf das Konto des Neuzugangs, der in dieser Saison noch keine Liga-Spielminute verpasst hat. Am Wochenende könnte Edmundsson, der vergangene Woche mit der färöischen Nationalmannschaft unterwegs war, sowohl auf der Zehn, als auch als Rechtsaußen eingesetzt werden.

In vorderster Reihe wird am Wochenende wieder Andreas Voglsammer als Sturmpartner von Fabian Klos erwartet. Klos trifft mit Fürth auf einen seiner Lieblingsgegner, der 30-Jährige knipste bereits vier Mal in Duellen mit der Spielvereinigung.

So könnten sie spielen

Ortega - Brunner, Börner, Salger, Hartherz - Edmundsson, Prietl, Seufert, Staude - Klos, Voglsammer

Online dabei sein

So verfolgt Ihr das Spiel

Wer nicht mit in die SchücoArena nach Bielefeld reist, kann das Spiel am Samstag wie gewohnt live im Kleeblatt Radio verfolgen. Außerdem findet Ihr während der Partie im Matchcenter den Vor- und Nachbericht, die Aufstellungen, den Liveticker und Live-Statistiken. Dort könnt Ihr Euch auch durch die Bildergalerie klicken. Daneben seid Ihr auf unseren Social-Media-Kanälen am Spieltag immer mit dabei.

 

 

 

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV