"Mit positivem Gefühl in die Winterpause"

Die Spielvorschau auf die erste Rückrundenpartie.

Profis
Mittwoch, 19.12.2018 // 16:49 Uhr

Zum Rückrundenauftakt gastiert das Kleeblatt beim SV Sandhausen. Was und vor allem wen das Team von Damir Buric am Freitagabend zu erwarten hat, beleuchten wir in der Spielvorschau.

Formcheck

Nach sieben Spielen ohne Sieg, aber zuletzt zwei Remis in Folge, lechzt der SV Sandhausen vor dem letzten Spiel des Jahres nach drei Punkten. "Wir wollen mit einem positiven Gefühl in die Winterpause und dazu benötigen wir einen Heimsieg gegen Greuther Fürth“, betont daher SVS-Coach Uwe Koschinat. Der 47-Jährige übernahm im Oktober als Cheftrainer in Sandhausen. Die Leistung seines Teams beim 2:2 gegen Jahn Regensburg am vergangenen Spieltag bewertet Koschinat als "couragierten und taktisch ausbalancierten Auftritt". Doch jetzt müssten sie "mit Ergebnissen liefern." Aktuell rangieren die Sandhäuser mit zwölf Punkten auf dem 16. Tabellenrang.

Mit einigen Fragezeichen in die Rückrunde

Am Freitag nicht mit an Board: SVS-Kapitän Stefan Kulovits.

Ausfälle

Am Freitagabend muss Sandhausen weiterhin auf Kaptiän Stefan Kulovits verzichten. Der Österreicher steht genauso wie Linksverteidiger Alexander Rossipal angeschlagen nicht zur Verfügung. Auf der linken Abwehrseite agierte zuletzt Leart Paqarada, allerdings steht aufgrund eines grippalen Infekts „hinter seinem Einsatz noch ein Fragezeichen“. Auch der Einsatz von Offensivmann Rurik Gislason steht nach seiner Muskelverletzung noch auf der Kippe.

Das Schiedsrichter-Gespann

Frank Willenborg wird die Partie im Hardtwaldstadion leiten. Ihm assistieren Henrik Bramlage und Stefan Zielsdorf. Nicolas Winter ist als 4. Offizieller im Einsatz.

Chance für Müller

Der Gegner – Mögliche Aufstellung

Coach Koschinat legte sich in seiner Amtszeit noch nicht auf ein bevorzugtes Spielsystem fest. In den vergangenen beiden Partien, zwei Unentschieden gegen Bielefeld und Regensburg, agierte sein Team mit einer variablen Dreierkette. Auch am Freitag wird Koschinat wohl wieder auf eine 3-4-1-2-Formation setzen. Im Vergleich zum vergangenen Spieltag könnte es in der Startelf der Sandhäuser einen Wechsel geben. Für den angeschlagenen Paqarada könnte Felix Müller auf der linken Seite zum Einsatz kommen. Abwehrchef und Ex-Fürther Markus Karl, der gegen Regensburg kurz vor Spielende angeschlagen vom Platz musste, dürfte wieder mit an Bord sein.

So könnten sie spielen:
Schuhen - Zhirov, Karl, Verlaat - Klingmann, Müller - Taffertshofer, Linsmayer - P. Förster - Schleusener, Wooten

Ihr habt (noch) kein Ticket?

Wer das Kleeblatt nicht im Stadion anfeuert, kann das Spiel am Freitag dennoch wie gewohnt live im Kleeblatt Radio verfolgen. Außerdem findet Ihr während der Partie im Matchcenter den Vor- und Nachbericht, die Aufstellungen, den Liveticker und Live-Statistiken. Dort könnt Ihr Euch auch durch die Bildergalerie klicken. Daneben seid Ihr auf unseren Social-Media-Kanälen am Spieltag immer mit dabei.

 

Neue Videos

Erfolgreicher erster Test 2019

14.01.2019 // Kleeblatt TV

"Ein richtiger Kämpfer"

11.01.2019 // Kleeblatt TV

"Platz im Pinienwald nutzen"

08.01.2019 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Heimspiel-Tickets und Abflug

15.01.2019 // Ticket-Vorverkauf

Sieg gegen Aalen

14.01.2019 // Profis

Testspiel gegen Aalen

13.01.2019 // Profis

Neue Videos

Erfolgreicher erster Test 2019

14.01.2019 // Kleeblatt TV

"Ein richtiger Kämpfer"

11.01.2019 // Kleeblatt TV

"Platz im Pinienwald nutzen"

08.01.2019 // Kleeblatt TV