Zwei Gesichter

Die Spieltagsvorschau auf das Auswärtsspiel in Heidenheim

Profis
Freitag, 29.11.2019 // 14:53 Uhr

Am ersten Adventssonntag tritt die SPVGG GREUTHER FÜRTH um 13.30 Uhr beim 1. FC Heidenheim an. Die Leitl-Elf trifft auf eine eingespielte Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit richtig heiß läuft. Die Spieltagsvorschau.

Formcheck: Der FCH ist direkter Tabellennachbar der Spielvereinigung. Mit 20 Punkten, einem Zähler mehr als das Kleeblatt, steht die Mannschaft von Frank Schmidt auf dem sechsten Tabellenrang. Bereits fünf Mal wahrte Heidenheim in dieser Saison eine weiße Weste, zuletzt am 13. Spieltag beim 4:0-Sieg über Hannover 96. Darauf folgte allerdings eine 3:1-Pleite beim SSV Jahn Regensburg.

Das sagt der Gegner: „In der 2. Liga ist es die Basis, gut zu verteidigen und ständig wachsam zu sein. Gegen Fürth, auch mit ihren offensiven Außenverteidigern, müssen wir hellwach sein, konsequent verteidigen und Entschlossenheit zeigen“, erklärt FCH-Coach Frank Schmidt, der bereits seit 2007 im Amt ist. Wir dürfen nicht zu sehr über das letzte Auswärtsspiel nachdenken, sondern an die letzten Heimspiele anknüpfen.“

Mögliche Aufstellung: Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Dorsch - Schnatterer, Griesbeck, Multhaup - Kleindienst, Otto

Zwei Halbzeiten, zwei Gesichter

Nach dem Seitenwechsel: Heidenheim ist das Team der zweiten Halbzeit. 18 ihrer 22 Treffer erzielte die Schmidt-Elf nach dem Seitenwechsel – Ligatopwert! Mit nur vier Toren stellen sie allerdings, gemeinsam mit Dresden, die ungefährlichste Mannschaft der ersten Hälfte. Die Mannschaft von Stefan Leitl ist dagegen mit Spielbeginn abschlussstärker, zehn Mal netzte das Kleeblatt in Halbzeit eins.

Die letzten Duelle: Vergangene Saison musste die SPVGG GREUTHER FÜRTH am 6.Spieltag beim 0:2 die erste Saisonniederlage hinnehmen, das Rückspiel im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer endete torlos. An ein Duell in der jüngsten Vergangenheit dürften sich alle Kleeblatt-Fans erinnern. Am 13.05.2018 sicherte die Spielvereinigung am 34. Spieltag den Klassenerhalt durch ein 1:1, Torschütze fürs Kleeblatt war Julian Green.

Ab nach Heidenheim

Auswärtsfahrt am 1. Advent: Die Leitl-Elf hofft auch in Heidenheim auf starke weiß-grüne Unterstützung. Und bis zur Voith-Arena sind es nur rund 150 Kilometer. Für alle Auswärtsfahrer haben wir alle wichtigen Infos auf der Homepage zusammengefasst. Tickets gibt es an der Tageskasse.

Am Ball bleiben: Die Kleeblatt-App ist am Spieltag der perfekte Begleiter. Im Matchcenter findet Ihr den Vor- und Nachbericht, Statistiken und natürlich den Liveticker. Außeredm reisen die Kollegen des Kleeblatt-Radio für Euch mit nach Heidenheim und berichte live und in voller Länge. Die Übertragung beginnt ca. fünf Minuten vor dem Anstoß.