"In den entscheidenden Situationen zweiter Sieger"

Profis
Sonntag, 20.08.2017 // 15:43 Uhr

Mit 1:3 verliert das Kleeblatt am 3. Spieltag der zweiten Bundesliga bei Holstein Kiel. Hier sind für Euch die Stimmen zum Spiel. 

Janos Radoki (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): „Wir sind heute sehr enttäuscht vom Ergebnis und von der Spielweise, die wir ab der 20. Minute an den Tag gelegt haben. So ist es schwer, in einem Auswärtsspiel zu bestehen. Wir hatten nach 20 Minuten 60 Prozent gewonnene Zweikämpfe, danach war es aber vorbei. Die Kieler haben das richtig gut gemacht. In den entscheidenden Situationen waren wir nur zweiter Sieger. Kiel hat verdient gewonnen und so verteidigt, wie man in der 2. Liga verteidigen muss.


Markus Anfang (Cheftrainer Holstein Kiel): „Wir haben acht, neun Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Nach dem Gegentor haben die Jungs das richtig gut gemacht. Wir haben immer wieder nach vorne gespielt, leidenschaftlichen Fußball gezeigt und das Spiel nach zehn Minuten in der ersten Halbzeit dominiert. Mit dem 3:1 war das Spiel auf unserer Seite. Wir lernen nach wie vor, aber ich freue mich über die Leistung meiner Mannschaft.“

Es bringt nichts, jetzt den Kopf hängen zu lassen!
Marco Caligiuri

Marco Caligiuri: „Wir geben die Führung zu leicht her. Ich glaube, es waren zwei Standardtore, durch die das Spiel kippt. Vorne hat uns in der 2. Halbzeit das Durchsetzungsvermögen gefehlt. Aber es bringt nichts, jetzt den Kopf hängen zu lassen. Wir wissen, was zu tun ist. Und damit fangen wir morgen wieder an.“

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV

Mehr zum Thema

Vor dem Pokalspiel gegen den FC Ingolstadt hat die SpVgg Greuther Fürth nicht viel Zeit zur Regeneration. Trotzdem will Damir Buric die kurze Zeit nutzen, um möglichst viele Dinge aufzuarbeiten.

23.10.2017

Wer ist am Dienstagabend der beste Spieler auf dem Platz? Holt Euch jetzt die offizielle DFB-Pokal-App und stimmt ab Beginn der 2. Halbzeit für Euren "Man of the Match"!

23.10.2017

In der aktuellen Ausgabe des Spieltagskommentars geht es um eine alte Fußballerweißheit und welche Lehren man aus dem Spiel gegen Union Berlin ziehen sollte.

22.10.2017

Die SpVgg Greuther Fürth verliert in der Hauptstadt mit 1:3. Nach der Niederlage beim 1. FC Union Berlin äußerten sich neben den Trainern auch Sascha Burchert und Maximilian Wittek zur Niederlage.

21.10.2017

Nach 14 Jahren ohne Niederlagen im "Stadion an der Alten Försterei" musste sich das Kleeblatt heute beim Aufstiegsaspiranten Union Berlin mit 3:1 geschlagen geben. Schon nach 3 Minuten gingen die Hausherren in Führung. Witteks Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 half am Ende nichts.

21.10.2017

Fünf Spielen ohne Dreier in Serie ließ der 1. FC Union Berlin zuletzt drei Siege folgen. Kleeblatt-Coach Damir Buric sieht die als Aufstiegsfavoriten gehandelten Hauptstädter deswegen klar „im Aufwind.“ Das Stadion an der Alten Försterei war für die Weiß-Grünen zuletzt aber ein gutes Pflaster.

20.10.2017

Wenn das Kleeblatt am Samstag beim 1. FC Union Berlin aufläuft, ist es vor allem für Kleeblatt-Keeper Sascha Burchert eine besondere Partie. Der gebürtige Berliner hat seine private und sportliche Vergangenheit in der Hauptstadt.

20.10.2017

Den Schwung aus dem Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue mitnehmen und über eine gut organisierte Defensive beim 1. FC Union Berlin punkten. Das ist die Marschroute, die Damir Buric vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt vorgibt. Von der guten Atmosphäre im Stadion an der Alten Försterei soll sich die Mannschaft mitreißen lassen.

19.10.2017