"Gezeigt, zu was sie in der Lage sind"

Die Stimmen zum Spiel gegen Fortuna Düsseldorf

Profis
Sonntag, 17.09.2017 // 16:20 Uhr

Durch Tore von Serdar Dursun und Marco Caligiuri gewinnt die Spielvereinigung mit 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf. Tolcay Cigerci bereitete alle drei Treffer vor. Die Stimmen zum Spiel:

Damir Buric (Trainer SpVgg Greuther Fürth): "Es war für uns wirklich ein sehr schweres Spiel. Wir haben richtig Druck gespürt. Die Frage war: Wie nehmen wir den Druck an? Wir haben versucht, im Training Spielformen zu üben und die Mannschaft zu motivieren und zu demonstrieren, dass sie guten Fußball spielen kann. Wir haben auch die Konzentration gehabt, dass man über einen längeren Zeitraum diese defensive Ordnung beibehalten kann. Die Jungs haben heute gezeigt, was sie in der Lage sind, zu kicken. Sie haben ein tolles Spiel gezeigt heute, deswegen Glückwunsch an die Jungs. "

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "
Glückwunsch Damir Buric zu diesem erfolgreichen und verdienten Sieg zum Einstand. Wir haben heute sehr schwach verteidigt, wir haben defensiv keine Ordnung gefunden. Und dann kann man in Fürth kein Spiel gewinnen. Wir werden die Lehren daraus ziehen und am Mittwoch wieder eine defensiv andere Fortuna sehen."

Tolcay Cigerci: „Natürlich freue ich mich, dass ich in der Startelf war. Und dann ist es natürlich noch schöner, wenn man gleich drei Tore auflegt. Aber der Sieg war nicht nur mein Verdienst, sondern von der ganzen Mannschaft. Wir haben heute nicht viel auf den Gegner geschaut, sondern wir haben uns auf uns konzentriert. Nach den ersten Minuten haben wir gut ins Spiel gefunden und wenn man dann die Tore macht, hat man auch das Vertrauen. Wir hatten dann auch die Ruhe im Spiel.“

Serdar Dursun: „Wenn man als Stürmer zwei Tore macht, dann kann man schon sagen, dass der Knoten jetzt geplatzt ist. Die ersten 30 Minuten waren für die Mannschaft schwierig und nach dem 1:0 hatten wir das Selbstvertrauen. Natürlich ist es wichtig, dass das 2:0 dann direkt folgt. Heute habe ich gute Bälle gekommen und hatte im Strafraum auch mehr Platz. Bei dem Kopfballtreffer wusste ich ganz genau, dass Tolcay auf den zweiten Pfosten flankt, aber dass er aus diesem Winkel noch reingeht, war natürlich umso besser. Nach dem 2:1 haben wir nur ganz kurz gezittert, aber nach dem 3:1 waren wir wieder voll da."

 

Neuigkeiten

Punktgewinn gegen Augsburg

17.08.2019 // Nachwuchs

U23 siegt weiter

16.08.2019 // Nachwuchs

Ziel sind Siege

16.08.2019 // Nachwuchs

Neue Videos

„Unser Spiel durchziehen“

16.08.2019 // Kleeblatt TV

Spieltags-PK vor #SGFSSV

15.08.2019 // Kleeblatt TV

Spieltags-PK nach #MSVSGF

11.08.2019 // Kleeblatt TV

"Dieses Gefühl jede Woche haben"

09.08.2019 // Kleeblatt TV

Kleeblatt-PK vor #MSVSGF

08.08.2019 // Kleeblatt TV

Mehr zum Thema

Rund 8.500 Fans haben sich bisher Tickets für das Heimspiel der SPVGG GREUTHER FÜRTH am Sonntag gegen den SSV Jahn Regensburg gesichert. Wer noch keine Karte hat und am Sonntag kommen möchte, des sollte sich sein Ticket beser vorher noch online sichern.

16.08.2019

Das zweite Heimspiel der noch jungen Zweitliga-Saison klopft an die Tore des Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Stefan Leitl spricht von einem „wichtigen und schweren“ Spiel, wenn am Sonntag um 13.30 Uhr der SSV Jahn Regensburg zu Gast ist, der einen guten Ligastart hingelegt hat.

15.08.2019

Am Sonntag empfängt das Team von Stefan Leitl den in der Liga noch ungeschlagenen SSV Jahn Regensburg. Beide Teams mussten im Pokal einen Rückschlag einstecken, wir werfen in der Spieltagsvorschau einen Blick auf das bayrische Duell. 

15.08.2019

80 Minuten hat Sebastian Ernst im letzten Ligaspiel für die SPVGG GREUTHER FÜRTH beim FC St. Pauli absolviert. Es war sein Comeback nach einem Mittelfußbruch gegen Ende der vergangenen Spielzeit. Und der Mittelfeldmann war sofort wieder präsent. Über 10 Kilometer spulte er bis zur 80. Minute ab und wies eine starke Passquote von 93% auf. Jetzt muss Sebastian Ernst aber nochmal pausieren.

13.08.2019

In der neuen Saison blickt der Ronhofer auf jeden Spieltag zurück und teilt seine Einschätzung auf seine ganz eigene Weise. Das ist kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, das ist unser Spieltagskommentar auf Fränkisch.

12.08.2019

Nach der Pokal-Niederlage gegen den MSV Duisburg versuchen Stefan Leitl, Mergim Mavraj und Maximilian Wittek das Spiel einzuordnen.

11.08.2019

Ein Sonntagsschuss und ein Konter beenden die Pokalträume der SPVGG GREUTHER FÜRTH in Runde eins. Beim MSV Duisburg unterliegt das Kleeblatt nach zweit frühen Treffern (4.,14.) mit 0:2. Die Mannschaft von Stefan Leitl fand in der Schauinsland-Reisen-Arena nicht ins Spiel und verpasste es, an den starken Auswärtsauftritt von vergangener Woche anzuknüpfen.

11.08.2019

Es ist der Startschuss in eine neue Pokal-Saison – am Sonntag trifft die SPVGG GREUTHER FÜRTH in der ersten Runde um 18.30 Uhr auf den MSV Duisburg. Im DFB-Pokal gab es das Duell zwischen Kleeblatt und Zebras noch nie. Wir werfen einen Blick in die Geschichtsbücher.

10.08.2019