Nicht zielstrebig genug!

Die Stimmen zum Spiel bei Eintracht Braunschweig

Profis
Mittwoch, 20.09.2017 // 21:07 Uhr

Nach guter Anfangsphase verliert die SpVgg Greuther Fürth das Spiel bei Eintracht Braunschweig. Die Stimmen zum Spiel.

Damir Buric (Trainer SpVgg Greuther Fürth): „Auf diesem Weg Glückwunsch an Braunschweig zu dieser guten Partie. Wir haben das in den ersten zwanzig Minuten richtig gut gemacht und bekommen dann das Abseitstor. Wir haben die Räume gut besetzt, waren aber nicht zielstrebig genug nach vorne. Die Art und Weise, wie Eintracht verteidigt hat, war richtig gut. Wir mussten immer wieder nach außen verlagern. Deswegen geht der Sieg verdient an Braunschweig.“

Torsten Lieberknecht (Trainer Eintracht Braunschweig): „Das war ein komisches Spiel. Ich war mit den Unentschieden zuletzt zufriedener als heute mit dem Sieg. Wir haben zwar gewonnen, aber ein komisches Spiel erlebt. Wichtig war, dass wir das 3:0 machen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein besseres Spiel gemacht und freuen uns, dass wir als Sieger vom Platz gegangen sind.“

Fußball ist ein Ergebnissport!
Jurgen Gjasula

Jurgen Gjasula: „Wir waren gut im Spiel und hatten bis zum 0:1 alles unter Kontrolle. Im letzten Drittel waren wir nicht genau genug. Wir haben viele Zwischenräume offen gehabt. Die Mannschaft hat alles probiert. Der Abschluss oder die letzte Flanke haben nicht gepasst. Deswegen haben wir kein Tor geschossen. Wir wollten heute an die Leistung gegen Düsseldorf anknüpfen. Das Spiel war nicht schlecht, aber letztlich ist Fußball ein Ergebnissport. Wir müssen jetzt positiv sein und unsere Fehler abstellen.“

Marco Caligiuri: „0:3 hört sich hart an, spiegelt den Spielverlauf aber nicht wieder. Wir waren sehr gut im Spiel und sind mit Überzeugung ins Spiel reingegangen. Es tut umso mehr weh, dass das 0:1 ein Abseitstor war. Wir wussten in der Halbzeit nicht recht, warum es 0:2 steht. Wir sind durchaus zum Abschluss gekommen. Am Sonntag waren die Dinger halt drin, heute nicht. Die gegenseitige Unterstützung hat gestimmt. Es geht jetzt darum, in den nächsten Tagen auf die nächsten Siege hinzuarbeiten. Die Tendenz stimmt, aber wir müssen weiter geduldig sein.“

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV