"Manchmal nicht zu erklären"

Profis
Samstag, 02.12.2017 // 15:50 Uhr

Nach der Niederlage beim MSV Duisburg gibt es hier noch die Stimmen zum Spiel:

Damir Buric (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): Erst einmal Glückwunsch an den MSV Duisburg für den verdienten Sieg. Heute war unser Kopfballspiel nicht sehr gut. Wir haben immer wieder versucht flach am Boden Fußball zu spielen und waren vor allem in der Luft nicht so präsent. Nach dem ersten Gegentreffer müssen wir einfach hellwach sein, sind das nicht und bekommen dann gleich den zweiten Treffer. Der Wille war da, aber heute war nicht unser Tag, wir haben uns Chancen erarbeitet, diese nicht genutzt. Am Ende muss man Duisburg zum Sieg gratulieren.

Ilia Gruev (Cheftrainer MSV Duisburg): Für uns war es wichtig, das Spiel zu gewinnen und wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Wir wollten zu alter Stärke zurückkehren. Die Mannschaft war diszipliniert, hat das sehr seriös und clever gemacht. Wir sind auf einem guten Weg. Man sieht, dass wir langsam Balance zwischen Auswärtsspiele und Heimspiele gefunden haben. Das einzige was meine Laune ein wenig trübt, ist die Verletzung von Mortiz Stoppelkamp. Mit der Momentaufnahme bin ich aber sehr zufrieden. 

Marco Caligiuri: Wir haben in der ersten Halbzeit teilweise nicht so gut geschaltet, weil wir die Bälle in den tiefstehenden Block reingespielt haben und dadurch den Gegner zwei, drei Mal zu Kontern eingeladen haben. Die Gegentore fallen dann zu einem blöden Zeitpunkt. Wir haben auch Chancen: wenn ich zum Beispiel an meine Chance denke, wo ein Spieler den Ball auf der Linie klärt. Ist er drin, gehen wir wahrscheinlich mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit, dann sieht das Ding ganz anders aus. Fußball ist manchmal auch nicht zu erklären und am Ende vom Spiel ist man meistens schlauer. 

Lukas Gugganig: Die ersten zehn, 15 Minuten haben wir uns echt schwer getan, ins Spiel zu kommen. Die zwei Tore, die wir bekommen, sind zwei Fehler von uns, da passen wir zwei Mal nicht auf. Wenn Khaled direkt nach der Pause das 2:1 macht, dann kommen wir vielleicht noch mal zurück, aber so war es dann schwierig. Wenn der Gegner defensiv gut steht und wir vorne keine Tore schießen und hinten blöde Tore bekommen, dann ist es auswärts ganz einfach schwierig zu gewinnen. 

 

Neuigkeiten

Testspielsieg, Charity-Golf und mehr

18.06.2018 // Abseits des Rasens

Letzte Chance auf Euren Stammplatz

17.06.2018 // Dauerkarten

Green bleibt Fürther

17.06.2018 // Profis

Kleeblatt holt Mohr

14.06.2018 // Profis

Neue Videos

"Nicht selbstverständlich"

15.06.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV