"In jeden Zweikampf geschmissen"

Profis
Samstag, 09.12.2017 // 15:46 Uhr

Torschütze Richard Magyar und Torverhinderer Sascha Burchert nach dem Spiel im Interview. Beide Trainer sahen ein "umkämpftes Spiel". Hier die Stimmen zum 1:0-Erfolg gegen Heidenheim.

Damir Buric (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): "Kompliment an die Mannschaft. Wir haben heute als Team gut agiert. Gegen Heidenheim ist es brutal schwer, die Standards zu verteidigen. Heute war das für uns der Schwerpunkt, deshalb waren wir in unserer Aufstellung "etwas größer". Es war ein intensives Spiel. Es hat der letzte Tick Konsequenz, manchmal der letzte Pass und auch das Quäntchen Glück gefehlt, um das Spiel früher zu entscheiden. Es war ein spannendes Spiel bis zum Schluss, aber ein verdienter Sieg."

Frank Schmidt (Cheftrainer 1. FC Heidenheim): "Ich glaube, das Spiel hat gezeigt, was wir erwartet haben: Kampf um jeden Zentimeter, viel Leidenschaft von beiden Mannschaften. Wir hatten ein paar gute Aktionen, aber dann kommt es zu dieser Umschaltaktion - wir sind nicht handlungsschnell genug und liegen dann zurück. Dann gab es Chancen auf beiden Seiten. Wenn man was mitnehmen will, muss man seine Gelegenheiten nutzen. Wir haben großen Aufwand betrieben, aber die Klarheit ist uns abhanden gekommen. Die Fürther haben sich in jeden Zweikampf reingeschmissen. Es war ein enges Spiel, das wir leider verloren haben.

Richard Magyar: Wir wussten vorher, dass das kein schönes Spiel wird und es war auch kein schönes Spiel. Wir wussten, dass alles über den Kampf gehen wird und so war es dann auch. Aber wir haben uns fokussiert und diesen Kampf angenommen. Dieses Spiel war ganz wichtig für uns. Der Torwart hat gut gehalten, wie zum Beispiel zweimal bei Jurgen Gjasula, normalerweise ist das ein Tor, aber der Torwart hat gehalten. Heute hatten wir nur ein Ziel und das waren die drei Punkte.

Sascha Burchert: Wir sind froh über die drei Punkte. Auch, dass wir mal wieder zu Null gespielt und versucht haben wenig zu zulassen. Und dass gegen eine Mannschaft, die auch viel über die zweiten und langen Bälle kommt. Wie wir hinten gefightet und das Tor verteidigt haben war große Klasse. Das müssen wir zuhause weiter so machen. Wir haben in den letzten Heimspielen gezeigt, dass wir wenig zulassen. Jedes Spiel ist ein Druck da, heute vielleicht mehr als sonst, weil wir auf jeden Fall den Dreier holen mussten. Dem haben wir gut standgehalten. 

 

Neuigkeiten

Holt Euch den Sonderschal

18.08.2018 // Fanartikel und Auktionen

U23 verliert Heimspiel

18.08.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Werden alles dafür tun"

19.08.2018 // Kleeblatt TV

"Viel Herzblut"

16.08.2018 // Fans

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV