"Vorne die Entschlossenheit gefehlt"

Profis
Samstag, 27.01.2018 // 15:28 Uhr

Die positive Erkenntnis aus dieser Partie, die auch Maloca und Reese mitnehmen: zum zweiten Mal hintereinander hat das Kleeblatt zu Null gespielt. Nach vorne hat aber die letzte Konsequenz gefehlt, moniert Trainer Damir Buric. Die Stimmen zum Spiel.

Damir Buric: Es war ein von Taktik geprägtes Spiel. Wir mussten so spielen, denn für mich ist Kiel die spielerisch beste Mannschaft der Zweite Liga. Wenn du ihnen Raum gibst, ist das brandgefährlich. Deshalb war es schwierig, defensiv Kompaktheit zu haben und schnell nach vorne zu spielen. Es war ein diszipliniertes Spiel von uns, aber vor dem Tor, in der letzten Zone, hat uns die Entschlossenheit gefehlt. Wir nehmen den Punkt mit, denn früher hätten wir solche Spiele verloren.

Markus Anfang: Wir hatten uns vorgenommen, ein sehr gutes Spiel zu machen. Das ist uns nicht immer gelungen. Ich weiß nicht, woran es lag. Wir hatten ein paar Möglichkeiten, aber die klassische Überzeugung hat uns gefehlt. Es war auch schwer, weil der Gegner defensiv sehr kompakt war. In der zweiten Halbzeit war es besser, wir hätten auch zwei Mal durch Marvin Ducksch in Führung gehen können. Wir haben alles probiert, wir wollten unbedingt gewinnen, aber es ist nicht gelungen. 

Mario Maloca: Kiel ist Zweiter in der Liga und sie spielen eine gute Saison. Aber wir sind in einer anderen Situation, wir brauchen jeden Punkt. Wir müssen diesen einen Punkt nehmen und vielleicht werden wir diesen einen Punkt am Ende noch gut gebrauchen können. Ich denke von der Mentalität her ist es gut. Kiel ist ein Team, das viele Tore schießt, so war es heute eine gute Arbeit unserer Defensive. Und jetzt denke ich, ist es für uns und unsere Konstanz wichtig, dass am Ende zum zweiten Mal hinten die Null steht. Aber das ist die Arbeit eines ganzen Teams, weil jeder presst und jeder verteidigt und so müssen wir weiter machen bis zum Ende.

Fabian Reese: Die stehen nicht zu Unrecht da oben. Wir haben uns gesteigert im Gegensatz zum Siel gegen Bielefeld. Wir haben Fußball gespielt und nicht jeden Ball lang gespielt. Ich denke, es war verdient, es waren auf beiden Seiten Chancen. Ich glaub es waren Nuancen die es entschieden haben. Wir nehmen jetzt einen Punkt mit und bleiben weiter ungeschlagen in diesem Jahr. Das müssen wir mitnehmen und wollen im nächsten Spiel dann auch mal ein Tor schießen. Es ist wichtig, dass wir positiv bleiben und mit dem Einsatz und der Leidenschaft diese Saison weiter bestreiten werden.

 

Neuigkeiten

Neue Videos