"Aufopferungsvoll gekämpft"

Die Stimmen zum Auswärtspunkt in Ingolstadt.

Profis
Freitag, 10.08.2018 // 21:27 Uhr

Es war ein Kampf beim FC Ingolstadt, einer den das Kleeblatt angenommen hat und am Ende mit einem Punkt belohnt wurde. Auch Trainer Damir Buric lobte die kämpferische Einstellung, denn er sah "eine Mannschaft, die nie aufgibt".

Damir Buric: "Die Zuschauer haben heute ein sehr interessantes Spiel gesehen, so stell ich mir Fußballspiele für die Fans vor. Es ging hoch und runter und gab viele Torchancen, das war Werbung für den Fußball und die 2. Bundesliga. Natürlich braucht man in manchen Phasen auch Glück. In der Halbzeit haben wir dann Einiges analysiert und angesprochen, weil wir zu viele Chancen von Ingolstadt zugelassen haben. Wir sind eine Mannschaft, die nie aufgibt, immer alles versucht und nach vorne spielt. Ingolstadt ist ein sehr guter Gegner, das haben wir heute zu spüren bekommen. Wir sind froh und nehmen diesen Punkt gerne mit nach Hause."

Stefan Leitl: "Wir haben ein richtig tolles Derby gesehen. Wir haben in der ersten Halbzeit viel richtig gemacht, aber leider einfach vergessen das Tor zu schießen, um in Führung zu gehen. Standards sind im Fußball enorm wichtig und Fürth hat das in der Situation beim Gegentor richtig gut gemacht, auch schon beim Umschaltmoment vor dem Standard. Wir haben hochkaratige Chancen, die müssen wir besser nutzen. Aber wir nehmen das Positive mit, meine Mannschaft hat sich heute gut präsentiert und ist nach dem Rückstand stark zurückgekommen. Es ist ein Punkt für die Moral."

Ein schönes Gefühl, ein Tor zu schießen.
Lukas Gugganig

Sebastian Ernst: "In der ersten Halbzeit hatten wir natürlich auch Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Ingolstadt hatte da die eine oder andere Chance zu viel. Aber wir haben aufopferungsvoll gekämpft und haben uns dann auch Möglichkeiten erspielt, vor allem auch im zweiten Durchgang."

Lukas Gugganig: "Es ist ein schönes Gefühl, ein Tor zu schießen. Für uns war es wichtig, in Führung zu gehen. Ich denke, dass wir gut ins Spiel gekommen sind, hatten dann aber ein paar Probleme. Das haben wir in der Halbzeit korrigiert und konnten dann auch das Tor schießen. Mit vier Punkten aus zwei Spielen kann man natürlich positiv arbeiten. Wir müssen aber weitermachen und dürfen uns nicht ausruhen."

 

Neue Videos

Die Spieltagspressekonferenz

20.10.2018 // Kleeblatt TV

"Kompakt stehen und kontern"

19.10.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

18.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - das Finale

14.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 3

13.10.2018 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Neue Videos

Die Spieltagspressekonferenz

20.10.2018 // Kleeblatt TV

"Kompakt stehen und kontern"

19.10.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

18.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - das Finale

14.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 3

13.10.2018 // Kleeblatt TV