Das erste Mal von Marco Caligiuri

Ein Tor-Debüt der besonderen Art

Profis
Dienstag, 19.09.2017 // 14:04 Uhr

Wir schreiben die 44. Spielminute in der Partie SpVgg Greuther Fürth gegen Fortuna Düsseldorf. 14.14 Uhr am 17. September 2017. Zu diesem Zeitpunkt führte das Kleeblatt mit 1:0 gegen die Rheinländer und schnürte die Fortuna gegen Ende der ersten Halbzeit weit in der eigenen Hälfte ein.

Es gab einen Eckball von der rechten Seite, viele Kleeblattspieler versammelten sich im Fortuna-Strafraum. Die Ecke brachte nichts ein – aber einer hatte da wohl einen Riecher, dass der Raum zwischen Elfmeterpunkt und Fünfereck noch besetzt bleiben sollte. Und er hatte Recht.

So schnell konnte er sich gar nicht auf den Weg zurück auf seine Innenverteidiger-Position machen, wie Tolcay Cigerci den berühmten zweiten Ball noch einmal scharf machte. Marco Caligiuri spekulierte, Tolcay Cigerci brachte die Flanke von der linken Seite dann in den Strafraum und den Kleeblatt-Verteidiger hatte kein Düsseldorfer auf dem Schirm. Flanke, Kopfball, Tor – Marco Caligiuri netzte zum 2:0 fürs Kleeblatt ein, der Jubel im Anschluss war groß. „Klar, über mein Tor habe ich mich brutal gefreut“, so der 33-Jährige am Montagmorgen nach dem Training.

132 Spiele gewartet

Andre Hoffmann und Adam Bodzek von Fortuna Düsseldorf konnten den wuchtigen Kopfball von Marco Caligiuri nicht mehr verhindern.

Ein wichtiger Treffer, ohne Frage! Aber dass dieser Treffer auch etwas ganz Besonderes für unsere Nummer 13 persönlich ist, dachten in diesem Moment die wenigsten. „Ehrlicherweise habe ich mich damit gar nicht beschäftigt, bis ihr mich darauf angesprochen habt. Aber ist doch schön, wenn man mit 33 Jahren nochmal eine Premiere feiern darf“, schmunzelte Marco Caligiuri. Zum zweiten Mal zog es den Verteidiger im August 2014 zur Spielvereinigung. Bereits zwischen 2007 und 2010 trug er das Kleeblatt auf der Brust.

„Ich fühle mich hier in Fürth einfach wohl. Als mein Vertrag 2014 in Braunschweig endete, habe ich mich sehr gefreut, als ich mich erneut mit der Spielvereinigung auf ein Engagement einigen konnte.“ Insgesamt kickt Marco also jetzt schon über sechs Jahre für weiß-grün, absolvierte insgesamt 132 Spiele. Was ihm in dieser langen Zeit – bis zum 17. September 2017, 14.14 Uhr – nie gelingen wollte, war ein Tor für das Kleeblatt. Auch als erfahrener „Hase“ und mit 33 Jahren kann man also noch Premieren feiern.

"Mit der Spielvereinigung verbunden"

Der erste Torjubel für Marco Caligiuri im Kleeblatt-Trikot.

„Wenn man über sechs Jahre für einen Verein spielt, dann ist das etwas ganz besonderes und es entsteht eine enge Verbundenheit. Ich freue mich darüber, nun auch in der Torschützenliste der Kleeblatt-Spieler aufzutauchen“, so der Tor-Debütant.

Sein letztes Zweitliga-Tor stammt aus der Saison 2006/2007 für den MSV Duisburg, damals traf er sogar gleich doppelt. Gegner? Die SpVgg Greuther Fürth. Nach dieser Saison wechselte er 2007 von den „Zebras“ ins Frankenland. Am Mittwoch trifft Marco Caligiuri auf seinen Ex-Klub Eintracht Braunschweig. Gegen weitere Tore des Defensivspezialisten hätte beim Kleeblatt niemand etwas einzuwenden.

 

Neuigkeiten

Ein Fürther WM-Experte

22.06.2018 // Profis

Angebote zum Graffelmarkt

21.06.2018 // Abseits des Rasens

#KleeblattProfisImNetz

20.06.2018 // Social Media

Neue Videos

"Nicht selbstverständlich"

15.06.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Mehr von den Kleeblatt-Profis

#kleeblatt, #fürth, #kleeblattprofis, #sommer, #urlaub, #sommerpause - in einer Woche geht es für die Kleeblatt-Profis wieder los, dann ist Trainingsstart für die Mannschaft von Trainer Damir Buric. Im Moment sind unsere Spieler aber noch im wohlverdienten Urlaub. Wir haben ein wenig spioniert und geschaut, was sie so treiben...! 

20.06.2018

In 14 Tagen startet unsere Profimannschaft mit dem ersten Mannschaftstraining in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Zur Überbrückung der spielfreien Zeit haben wir in den letzten Tagen in 14 Bildergalerien auf die vergangene Saison zurückgeblickt und für Euch haben wir das alles jetzt nochmal kompakt zusammengefasst.

13.06.2018

Die SpVgg Greuther Fürth wird sich im Bereich des Scoutings neu ausrichten. Neben einer umfangreichen, den Profi- und Nachwuchsbereich betreffenden Neukonzeption konnte auch eine erste wichtige Personalentscheidung getroffen werden.

08.06.2018

Vor knapp acht Jahren ist Daniel Steininger zur SpVgg Greuther Fürth gekommen. Von Grün-Weiß Deggendorf wechselte der damals 15-Jährige in das weiß-grüne Nachwuchsleistungszentrum der Spielvereinigung und durchlief dann die Kleeblatt-Juniorenteams.

05.06.2018

„Es ist schon eine brutale Erfahrung, wenn man auf den Trainingsplatz kommt und zusammen mit Manuel Neuer, Mats Hummels oder Timo Werner trainiert“, berichtet uns David Raum aus Südtirol.

30.05.2018

Etwas mehr als zwei Wochen befindet sich die Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth in der Sommerpause und bis zum Start der neuen Spielzeit ist noch ein wenig hin. Dennoch laufen im Hintergrund die Vorbereitung für die Saison 2018/2019 auf Hochtouren.

29.05.2018

Der österreichische Defensivspieler ist von der Spielvereinigung für ein weiteres Jahr gebunden worden.

29.05.2018

Die neue Woche startet mit einer schönen Meldung: Marco Caligiuri, der Kapitän der Kleeblatt-Elf, hat seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert und wir haben ihn im Zuge dessen zum Interview gebeten.

28.05.2018

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Vertrag mit Marco Caligiuri um ein Jahr verlängert.

28.05.2018

Nach der Verlängerung von Mario Maloca stehen nun die ersten Abgänge fest.

19.05.2018

Mit dem letzten Spiel gegen den 1. FC Heidenheim wurde die Sommerpause eingeleitet. Nun möchten wir euch einen kurzen Überblick über die vergangene Saison geben: Die spannendsten Daten und Fakten zur 29. Zweitliga-Saison des Kleeblatts haben wir für euch gesammelt. Hättet ihr mit diesen Zahlen gerechnet?

19.05.2018

Die Erleichterung und Freude über den Klassenerhalt war überall zu spüren als sich die Mannschaft am Tag nach dem 1:1 in Heidenheim noch einmal traf. Zum gemeinsamen Frühstück waren die Mannen von Trainer Damir Buric noch einmal am Trainingszentrum zusammengekommen, um sich nach einer anstrengenden und nervenaufreibenden Saison in den verdienten Urlaub zu verabschieden. Ein paar Urlaubsplanungen...

18.05.2018

Trainer Damir Buric haben wir im Interview nach seinen Eindrücken der letzten Monate gefragt, wie viel seiner Handschrift wir schon sehen durften und was gerade noch ansteht.

16.05.2018

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Vertrag mit dem kroatischen Verteidiger um zwei Jahre verlängert.

15.05.2018

Diese letzten Minuten in Heidenheim – uns allen werden sie lange, vielleicht für immer im Gedächtnis bleiben. Dieser Ausgleichstreffer, der noch einmal alles, was wir in dieser höllischen Saison erlebt haben, verdichtete auf ein paar Minuten.

14.05.2018

#kleeblatt, #fürth, #FCHSGF #UnserKleeblattDasWirdNiemalsUntergehn - nicht nur @kleeblatt_fuerth_official, sondern auch Ihr, unsere Fans, schaffen ordentlich Content rund um die Spiele unseres Kleeblatts. Und das ist gut so! Zeigt Euren Followern, dass Ihr das Kleeblatt im Herzen tragt und tragt es in die große weite Social-Media-Welt. Wir haben uns wieder umgeguckt, was Ihr rund um den...

14.05.2018

Trainer Damir Buric hat in der Pressekonferenz auf eine tiefgründige Analyse verzichtet, für Ihn war nur wichtig, "dass wir mit diesem Spiel einfach in der Liga drin bleiben".

13.05.2018

Spannender hätte es nicht sein können! Das Kleeblatt kam gut in die Partie, aber der 1. FC Heidenheim war es, der zwei Hundertprozentige in Halbzeit eins liegen ließ. Die SpVgg agierte heute in einem sehr offensiven 4-1-4-1 und das wurde belohnt. Gjasula verlängert zu Green und der mit einem wunderbaren Schuss in den Winkel und ins Kleeblatt-Glück. Kurz vor Schluss musste das Kleeblatt nochmal...

13.05.2018

Das letzte Spiel der Saison steht an und für das Kleeblatt geht es nach Heidenheim. Das Hinspiel gewann die Spielvereinigung Greuther Fürth, wie die Karten für das Rückspiel stehen, könnt Ihr in unserem Blick auf den Gegner herauslesen.

11.05.2018

Die Spannung vor dem Saisonfinale beim 1.FC Heidenheim steigt. Am Sonntag um 15.30 Uhr geht es für das Kleeblatt um den Klassenerhalt, der aus eigener Kraft zu schaffen ist.

11.05.2018