Zahlen zum 1000. Zweitligaspiel

Martin Lanig markierte 2007 in Offenbach den 2:1-Endstand, durch den das Kleeblatt den 1000. Punkt einfuhr.
Historie
Dienstag, 10.10.2017 // 15:44 Uhr

Zum 1.000 Mal werden Kleeblatt-Fans in der zweiten Bundesliga am Sonntag mitzittern und Daumen halten. Wer alle Spiele live oder zumindest in voller Länge gesehen hat, der hat demnach insgesamt über 90.000 Minuten Kleeblatt-Fußball gesehen. Wir haben einige Zahlen und Fakten aus 1.000 Zweitliga-Spielen zusammengeschrieben.

9 Wochen Netto-Fußball:
Wer also direkt im Anschluss an das Spiel gegen Aue alle Zweitliga-Partien des Kleeblatts am Stück noch einmal ansehen würde, der wäre bis zum späten Nachmittag des 3. Advent beschäftigt. Je nach Spielplanansetzung wäre die Hinrunde für das Kleeblatt da schon beendet – und bereits das 1.008. Zweitliga-Spiel des Kleeblatts absolviert. Halbzeitpausen und Nachspielzeiten sind in diese Rechnung noch gar nicht mit eingerechnet. Dabei würden auch die sich lohnen: In der letzten Saison fiel der 3:2-Siegtreffer gegen den FC Erzgebirge Aue in der 94. Minute.

Zweitliga-Rekordspieler der Spielvereinigung…

Bernhard Bergmann spielte 322 Mal in der zweiten Liga und wurde in die Elf des Jahrhunderts gewählt.

…ist Bernhard Bergmann. Der Libero aus Roth-Eckersmühlen kam zunächst als Mittelfeldspieler zum Kleeblatt, wurde unumstrittener Stammspieler und Kapitän. 13 Jahre lang hielt „der Beckenbauer des Ronhofs“ der Spielvereinigung die Treue, absolvierte 322 Zweitligaspiele und belegt damit in der ewigen Rangliste des Deutschen Fußball-Bundes den 34. Platz.

Der erste Torschütze...
…war Heinz-Gerhard Bopp. Der Mittelstürmer beförderte das Spielgerät am 3. August 1974 zum 1:1-Endstand an Keeper Klaus Pudelko vom FK Pirmasens vorbei – und besorgte mit dem ersten Tor für das Kleeblatt auch den ersten Punkt in der neu eingeführten 2. Bundesliga Süd.

Der 100. Sieg…
...gelang am 39. Spieltag der Saison 1979/1980. Beim 1:0-Heimsieg gegen den Würzburger FV schoss Karl-Heinz Stempfle für das Kleeblatt das Tor des Tages.

Startformationen – Junge Wilde und alte Hasen

Christian Eigler stand gegen Unterhaching als 19-Jähriger in der Startelf

Am 1. Spieltag der Saison 2003/2004 schickte der damalige Kleeblatt-Coach Eugen Hach die jüngste Startelf in der Fürther Zweitliga-Geschichte auf das Feld. 23,5 Jahre war die Anfangsformation der Spielvereinigung im Schnitt alt, die am 3. August 2003 der SpVgg Unterhaching die Stirn bieten sollte. Mit Heiko Westermann, Christian Eigler und Christian Weber warf Eugen Hach gleich drei 19-Jährige in die Partie, kein Spieler war älter als 27. Den Gegenentwurf lieferte am 4. Februar 2001 Uwe Erkenbrecher. Beim VfL Osnabrück lief mit einem Altersschnitt von 29,4 Jahren die älteste Formation auf, die je ein Zweitliga-Spiel für das Kleeblatt bestritt.

Den 1.000. Punkt…
…holte die SpVgg Greuther Fürth am 01. April 2007 bei Kickers Offenbach. Beim 2:1-Auswärtssieg am Bieberer Berg hatte Thomas Kleine das Kleeblatt früh in Führung gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich traf Martin Lanig in der 87. Minute zum 2:1-Endstand – und holte die Zweitliga-Punkte 998 bis 1.000 in der Vereinsgeschichte.

Der nächste Sieg ist der nächste Rekord…

Ein Sieg fehlt, dann hat das Kleeblatt auch die meisten Zweitliga-Siege eingefahren.

…Nach 999 Spielen in der 2. Bundesliga steht die SpVgg Greuther Fürth an der Spitze der Ewigen Zweitliga-Tabelle. 405 Spiele haben die Weiß-Grünen in Liga 2 gewonnen – nur Alemannia Aachen holte einen Sieg mehr. Mit dem nächsten Sieg würde sich das Kleeblatt auch in dieser Wertung an die Spitze schieben. Nach dem Heimspiel gegen den VfL Bochum am 31. Spieltag wird die Spielvereinigung auch die meisten Zweitligaspiele absolviert haben.

 

Neuigkeiten

Ein Fürther WM-Experte

22.06.2018 // Profis

Angebote zum Graffelmarkt

21.06.2018 // Abseits des Rasens

#KleeblattProfisImNetz

20.06.2018 // Social Media

Neue Videos

"Nicht selbstverständlich"

15.06.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Mehr von den Kleeblatt-Profis

#kleeblatt, #fürth, #kleeblattprofis, #sommer, #urlaub, #sommerpause - in einer Woche geht es für die Kleeblatt-Profis wieder los, dann ist Trainingsstart für die Mannschaft von Trainer Damir Buric. Im Moment sind unsere Spieler aber noch im wohlverdienten Urlaub. Wir haben ein wenig spioniert und geschaut, was sie so treiben...! 

20.06.2018

In 14 Tagen startet unsere Profimannschaft mit dem ersten Mannschaftstraining in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Zur Überbrückung der spielfreien Zeit haben wir in den letzten Tagen in 14 Bildergalerien auf die vergangene Saison zurückgeblickt und für Euch haben wir das alles jetzt nochmal kompakt zusammengefasst.

13.06.2018

Die SpVgg Greuther Fürth wird sich im Bereich des Scoutings neu ausrichten. Neben einer umfangreichen, den Profi- und Nachwuchsbereich betreffenden Neukonzeption konnte auch eine erste wichtige Personalentscheidung getroffen werden.

08.06.2018

Vor knapp acht Jahren ist Daniel Steininger zur SpVgg Greuther Fürth gekommen. Von Grün-Weiß Deggendorf wechselte der damals 15-Jährige in das weiß-grüne Nachwuchsleistungszentrum der Spielvereinigung und durchlief dann die Kleeblatt-Juniorenteams.

05.06.2018

„Es ist schon eine brutale Erfahrung, wenn man auf den Trainingsplatz kommt und zusammen mit Manuel Neuer, Mats Hummels oder Timo Werner trainiert“, berichtet uns David Raum aus Südtirol.

30.05.2018

Etwas mehr als zwei Wochen befindet sich die Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth in der Sommerpause und bis zum Start der neuen Spielzeit ist noch ein wenig hin. Dennoch laufen im Hintergrund die Vorbereitung für die Saison 2018/2019 auf Hochtouren.

29.05.2018

Der österreichische Defensivspieler ist von der Spielvereinigung für ein weiteres Jahr gebunden worden.

29.05.2018

Die neue Woche startet mit einer schönen Meldung: Marco Caligiuri, der Kapitän der Kleeblatt-Elf, hat seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert und wir haben ihn im Zuge dessen zum Interview gebeten.

28.05.2018

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Vertrag mit Marco Caligiuri um ein Jahr verlängert.

28.05.2018

Nach der Verlängerung von Mario Maloca stehen nun die ersten Abgänge fest.

19.05.2018

Mit dem letzten Spiel gegen den 1. FC Heidenheim wurde die Sommerpause eingeleitet. Nun möchten wir euch einen kurzen Überblick über die vergangene Saison geben: Die spannendsten Daten und Fakten zur 29. Zweitliga-Saison des Kleeblatts haben wir für euch gesammelt. Hättet ihr mit diesen Zahlen gerechnet?

19.05.2018

Die Erleichterung und Freude über den Klassenerhalt war überall zu spüren als sich die Mannschaft am Tag nach dem 1:1 in Heidenheim noch einmal traf. Zum gemeinsamen Frühstück waren die Mannen von Trainer Damir Buric noch einmal am Trainingszentrum zusammengekommen, um sich nach einer anstrengenden und nervenaufreibenden Saison in den verdienten Urlaub zu verabschieden. Ein paar Urlaubsplanungen...

18.05.2018

Trainer Damir Buric haben wir im Interview nach seinen Eindrücken der letzten Monate gefragt, wie viel seiner Handschrift wir schon sehen durften und was gerade noch ansteht.

16.05.2018

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Vertrag mit dem kroatischen Verteidiger um zwei Jahre verlängert.

15.05.2018

Diese letzten Minuten in Heidenheim – uns allen werden sie lange, vielleicht für immer im Gedächtnis bleiben. Dieser Ausgleichstreffer, der noch einmal alles, was wir in dieser höllischen Saison erlebt haben, verdichtete auf ein paar Minuten.

14.05.2018

#kleeblatt, #fürth, #FCHSGF #UnserKleeblattDasWirdNiemalsUntergehn - nicht nur @kleeblatt_fuerth_official, sondern auch Ihr, unsere Fans, schaffen ordentlich Content rund um die Spiele unseres Kleeblatts. Und das ist gut so! Zeigt Euren Followern, dass Ihr das Kleeblatt im Herzen tragt und tragt es in die große weite Social-Media-Welt. Wir haben uns wieder umgeguckt, was Ihr rund um den...

14.05.2018

Trainer Damir Buric hat in der Pressekonferenz auf eine tiefgründige Analyse verzichtet, für Ihn war nur wichtig, "dass wir mit diesem Spiel einfach in der Liga drin bleiben".

13.05.2018

Spannender hätte es nicht sein können! Das Kleeblatt kam gut in die Partie, aber der 1. FC Heidenheim war es, der zwei Hundertprozentige in Halbzeit eins liegen ließ. Die SpVgg agierte heute in einem sehr offensiven 4-1-4-1 und das wurde belohnt. Gjasula verlängert zu Green und der mit einem wunderbaren Schuss in den Winkel und ins Kleeblatt-Glück. Kurz vor Schluss musste das Kleeblatt nochmal...

13.05.2018

Das letzte Spiel der Saison steht an und für das Kleeblatt geht es nach Heidenheim. Das Hinspiel gewann die Spielvereinigung Greuther Fürth, wie die Karten für das Rückspiel stehen, könnt Ihr in unserem Blick auf den Gegner herauslesen.

11.05.2018

Die Spannung vor dem Saisonfinale beim 1.FC Heidenheim steigt. Am Sonntag um 15.30 Uhr geht es für das Kleeblatt um den Klassenerhalt, der aus eigener Kraft zu schaffen ist.

11.05.2018