Dynamischer Dauerbrenner

Profis
Dienstag, 17.10.2017 // 17:39 Uhr

Ein Tor und eine Torbeteiligung: Das ist die Ausbeute von Khaled Narey aus dem Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue. Nach dem Heimsieg gegen die Sachsen will der vielseitige Außenspieler mehr.

Bis zur Schlussviertelstunde beackerte Khaled Narey die vorderen Außenbahnen. Mit seinem Flachschuss ins lange Eck besorgte er fünf Minuten vor dem Seitenwechsel die verdiente Pausenführung. Das sehenswerte 2:1 durch Daniel Steininger hatte der Flügelspieler durch seinen Seitenwechsel auf David Raum mit eingeleitet – und damit großen Anteil am Sieg.

„Das war sehr wichtig für uns“, sagte Khaled Narey im Anschluss an die Partie. Der 23-Jährige ist trotz seiner jungen Jahre eine feste Größe im Spiel der Weiß-Grünen geworden, stand bislang in allen zehn Ligaspielen in der Startformation und bringt viel Tempo und Dynamik ins Spiel der Spielvereinigung.

Hilbert und Narey alte Bekannte

Mit einem punktgenauen Diagonalball legte Roberto Hilbert den 1:0-Führungstreffer für Khaled Narey auf.

Gegen die Sachsen agierte Narey vor allem im Offensivspiel, während ein Bekannter die rechte Abwehrseite übernahm. Hilbert und Narey kennen sich noch aus Leverkusener Zeiten.

Der bei Bayer 04 ausgebildete Khaled Narey war oft beim Profitraining des Werksklubs dabei, als Hilbert aus Istanbul nach Leverkusen wechselte. Gegen Aue standen beide nun erstmals in einem Pflichtspiel gemeinsam auf dem Platz. Eine Variante, die fruchtete.

"Wir wollen nachlegen"

„Mir ist egal, auf welcher Position ich spiele“, sagt Khaled Narey und verspricht: „Ich werfe immer alles rein und versuche, der Mannschaft zu helfen.“ Der 23-Jährige hofft nach dem Sieg gegen Aue, die nächsten Aufgaben mit Selbstbewusstsein erfolgreich angehen zu können. „Die Situation bleibt schwierig. Das ist jedem bewusst. Aber wir müssen dranbleiben“, so Khaled Narey.

 

Neuigkeiten

Neue Videos

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

16.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-News

14.11.2017 // Kleeblatt TV

"Etwas zurückgeben"

08.11.2017 // Kleeblatt TV

"Hundert Prozent fokussiert"

03.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

02.11.2017 // Kleeblatt TV

Mehr von den Kleeblatt-Profis

Am Samstag steht das vorletzte Auswärtsspiel des Jahres an. Der Gastgeber VfL Bochum steht aktuell drei Plätze vor der SpVgg.

16.11.2017

Rechtzeitig vor dem Spiel beim VfL Bochum am Samstag kehren die zuletzt angeschlagenen Spieler zurück.

15.11.2017

David Raum war für die U20 Nationalmannschaft im Einsatz, mehrere Spieler treten aktuell kürzer und im Winter bleibt das Kleeblatt in der Heimat.

11.11.2017

Die Spieler und Mitarbeiter der SpVgg Greuther Fürth waren am Mittwoch beim dritten Sozialtag im Rahmen von „Das Kleeblatt fürs Leben“ im Einsatz und unterstützten soziale Einrichtungen in der Region.

08.11.2017

Die Deutsche Fußball Liga hat am Dienstag die Ansetzung der letzten beiden Spieltage im Kalenderjahr 2017 sowie der ersten Spiele im neuen Jahr bekanntgegeben. Alle Begegnungen bis zum 22. Spieltag sind damit terminiert.

07.11.2017

Artistisch stieg Daniel Steininger im Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue in der 87. Minute am Elfmeterpunkt hoch. Sein Geschoss sprang von der Unterkante der Latte über die Linie. Jetzt ist sein Kunstschuss für das Tor des Monats in der ARD Sportschau nominiert.

06.11.2017

Zweimal ist die SpVgg Greuther Fürth zurückgekommen, unterliegt letztlich aber verdient beim SSV Jahn Regensburg. Nach der Auswärtsniederlage haben wir hier die Stimmen zum Spiel.

04.11.2017

Beim SSV Jahn Regensburg kommt die SpVgg Greuther Fürth nach Rückständen zweimal zurück, verliert am Ende aber mit 2:3. 

04.11.2017

Nach vier Pflichtspielniederlagen in Serie hat der SSV Jahn Regensburg zuletzt wieder einen Dreier eingefahren. Im ersten Pflichtspiel mit der SpVgg Greuther Fürth seit 2004 wollen beide Teams nachlegen und auf ihren jüngsten Siegen aufbauen.

03.11.2017

Keine Frage: Der Sieg gegen den SV Sandhausen war wichtig und gab Selbstvertrauen. Und trotzdem war zu spüren, dass Spieler wie Trainer schon mit dem Abpfiff der Partie am Samstag den Blick auf die nächste Partie richteten.

02.11.2017

Balazs Megyeri muss sich nun doch – wie ursprünglich erwartet - keiner OP unterziehen.

02.11.2017

81 Minuten waren gespielt, als Maximilian Wittek die dritte Ecke für die Spielvereinigung auf den kurzen Pfosten zirkelte. Richard Magyar stieg am höchsten und verlängerte per Kopf auf Mario Maloca, der aus zwei Metern zur weiß-grünen Glückseligkeit einschob. Die Protagonisten des Fürther Heimerfolgs harmonieren aber auch neben dem Platz.

31.10.2017

Rund um #SGFSVS zeigten Fans und Follower der Spielvereinigung wieder, dass sie das Kleeblatt im Herzen tragen. Einige Auszüge:

30.10.2017

Der Spieltagskommentar zum Sieg gegen den SV Sandhausen.

29.10.2017

Nach Toren von Khaled Narey und Mario Maloca gewinnt die SpVgg Greuther Fürth mit 2:1 gegen den SV Sandhausen und feiert den dritten Saison-Heimsieg. Neben den beiden Torschützen äußerten sich auch die beiden Trainer zum verdienten Heimerfolg.

28.10.2017

Nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich der Gäste durch Richard Sukuta-Pasu zeigt die SpVgg Greuther Fürth Moral und hat die direkter Antwort parat. Das Kleeblatt brauchte etwas, um in die Partie zu kommen. Die Mannschaft von Damir Buric stand defensiv kompakt und überließ den Gästen den Ball. Nach Eroberung schaltete die SpVgg dann immer wieder schnell um. Dem SV Sandhausen fiel wenig ein, um...

28.10.2017

Am Montag war der SV Sandhausen noch in der 2. Bundesliga im Einsatz, das Kleeblatt spielte am Dienstagabend im Pokal gegen Ingolstadt. Zum Abschluss einer kurzen Woche treffen am Samstag beide Teams aufeinander. Wir werfen einen Blick auf das Team, gegen das Angreifer Philipp Hofmann besonders gerne trifft.

27.10.2017

Gegen den SV Sandhausen will Damir Buric über die gesamte Spieldauer eine kompakte Kleeblatt-Elf sehen.

26.10.2017

Während die Langzeitverletzten Mathis Bolly und Sercan Sararer der Spielvereinigung weiterhin nicht zur Verfügung stehen werden, muss man bei Julian Green, Patrick Sontheimer, und Daniel Steininger die kommenden Tage abwarten. Auch Nik Omladic befindet sich aktuell aufgrund der Entzündung der Fußsohle noch in Behandlung.

25.10.2017

Das Aus im Pokal ist immer ärgerlich. Am ärgerlichsten dann, wenn es wirklich vermeidbar ist wie bei der 1:3-Niederlage gegen den FC Ingolstadt. 

25.10.2017