Azzouzi wird Sportdirektor

Profis
Mittwoch, 22.11.2017 // 14:30 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth hat Ramazan Yildirim freigestellt. Für den 42-Jährigen kommt Rachid Azzouzi zurück nach Fürth.

„Wir haben in den vergangenen Wochen die sportliche Situation analysiert und sind im Rahmen dieser Bewertung zu dem Schluss gekommen, dass Veränderungen in der sportlichen Verantwortung und damit neue Impulse notwendig sind“, erklärt Präsident Helmut Hack und ergänzt: „Wir bedanken uns bei Ramazan Yildirim für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“

Es ist eine Herzensangelegenheit.
Rachid Azzouzi

Mit Rachid Azzouzi übernimmt ein alter Bekannter die Position des Sportdirektors. „Jeder weiß, dass mir die Spielvereinigung sehr viel bedeutet. Es ist gerade eine schwere Situation, aber es ist für mich eine Herzensangelegenheit, die wir alle im Verein mit viel Energie angehen werden. Es kommt nun auf Geschlossenheit auf allen Ebenen und den Fokus auf das Wesentliche an“, so Rachid Azzouzi, der nach dem Ende seiner Spielerkarriere bereits von 2005 bis 2012 in verschiedenen Positionen für die SpVgg Greuther Fürth tätig war.

Rachid Azzouzi wird am Mittwoch um 17 Uhr offiziell bei einer Pressekonferenz vorgestellt. „Rachid kennt unseren Verein und wird deshalb keine große Eingewöhnungszeit brauchen. Mit seiner Fußballkompetenz, seiner Erfahrung, seinem Netzwerk und seiner Leidenschaft wird er sich einbringen und uns dabei helfen, diese Situation zu meistern. Wir werden mit aller Kraft gemeinsam daran arbeiten, aus dem Tabellenkeller zu kommen“, betont Präsident Helmut Hack.

 

Neuigkeiten

Angebote zum Graffelmarkt

21.06.2018 // Abseits des Rasens

#KleeblattProfisImNetz

20.06.2018 // Social Media

Jetzt können alle kaufen!

20.06.2018 // Dauerkarten

Neue Videos

"Nicht selbstverständlich"

15.06.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV