Geschäftszahlen 2016/2017

Profis
Donnerstag, 30.11.2017 // 19:43 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth hat das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einem Konzern-Minusergebnis von 768 T€ (vor Steuern) abgeschlossen.

Der Gesamtumsatz in Höhe von 25,5 Mio. liegt auf Vorjahresniveau.

Bei einer Bilanz von 10,8 Mio. hat die GmbH & Co. KGaA weiterhin ein gutes Eigenkapital von 7,235 Mio., was einer EK-Quote von 67 % entspricht.

Geschäftsführer Helmut Hack: „Das Ergebnis wurde von einem nicht planbaren Forderungsverlust eines wichtigen Sponsors im hohen sechsstelligen Bereich belastet. Daraus ergeben sich auch Einbußen für die laufende Saison. Dennoch verfügen wir weiterhin über eine gute Eigenkapitalquote. Wir sind gesund und liquide.“

Geschäftsführer Holger Schwiewagner: „In einer solchen Situation zeigt es sich, wie wichtig unsere über Jahre hinweg vorausschauende, konservative Bilanz- und Geschäftspolitik ist. Wir werden dennoch alle Möglichkeiten nutzen, um künftig in allen Bereichen Kosten zu reduzieren.“

 

Neuigkeiten

Weiß-grüne 50er

15.02.2019 // Profis

Mit Elan gegen das Risiko

14.02.2019 // Profis

Doppel-Siegtag

14.02.2019 // eSports

Jugend kickt

14.02.2019 // Nachwuchs

Neue Videos

Mannschaftsfoto: Behind the Scenes

14.02.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

14.02.2019 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

09.02.2019 // Kleeblatt TV