"Froh wieder im Training zu sein"

Profis
Mittwoch, 21.02.2018 // 13:52 Uhr

Jurgen Gjasula musste die letzten Wochen mit einem schmerzhaften Bluterguss aussetzen. Seit dieser Woche ist der Mittelfeldspieler wieder im Mannschaftstraining.

Schmerzhaft war es für Jurgen Gjasula in den letzten Tagen doppelt: als Fußballer nicht mit den Teamkollegen auf dem Platz stehen zu können ist schon unangenehm, aber nichts im Vergleich zu dem Pferdekuss, den der Mittelfeldspieler auskurieren musste.

„Der war sehr tief im Muskel. Wir haben akupunktiert und ich war viele Stunden im Behandlungsraum bei den Physios“, berichtet Fürths Nummer zehn.

"Lieber auf dem Rasen"

Nach dem Spiel gegen Kiel Ende Januar musste Jurgen Gjasula, hier im Duell mit Atakan Karazor, wegen eines Pferdekusses drei Wochen pausieren.

Seit Dienstag kann Jurgen Gjasula wieder im Mannschaftstraining mitmischen: „Es tut gut, wieder mit den Kollegen auf dem Platz zu stehen. So gut und intensiv mich die medizinische Abteilung auch versorgt hat, bin ich doch lieber auf dem Rasen als bei der Behandlung.“

Nun gilt sein voller Fokus wieder dem Training auf dem Platz und der Mannschaft: „Es war ein richtig gutes Gefühl den Ball am Fuß zu haben. Wir haben ein schweres Spiel am Samstag gegen Braunschweig vor der Brust und werden uns im Training bestmöglich drauf vorbereiten.“

 

Neuigkeiten

Schulstart versüßt

18.09.2018 // Kids

Fußballfans im Training

18.09.2018 // Abseits des Rasens

Schnell sein oder stehen

17.09.2018 // Tickets

Hilbert mit Muskelfaserriss

17.09.2018 // Profis

Neue Videos

Werde ein Teil davon

17.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

15.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

13.09.2018 // Kleeblatt TV