"Am Ende zählt nur das Team"

Sascha Burchert: eine Mauer im Kleeblatt-Tor

Profis
Mittwoch, 28.02.2018 // 16:00 Uhr

Viel zu tun, bekam Sascha Burchert in den vergangenen Spielen nicht. Seine zehn Mann vor ihm hielten die Gegner meist gut vom eigenen Tor fern. Wenn dann doch mal einer durchkommt, hält der Keeper was zu halten ist - manchmal auch ein bisschen mehr. Wie am Wochenende zweimal gegen Domi Kumbela, beim Tor war er allerdings machtlos.

Dirigent in der letzten Reihe: Sascha Burchert ordnet und hilft seinen Vorderleuten vor sich, wo er kann.

Es war in der zweiten Halbzeit im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig, als Sascha Burchert fokussiert und entschlossen aus seinem Kasten kam, den Ball mit den Augen fixierte und erst per Fußabwehr klärte, um anschließend die Kugel unter sich zu begraben und das Kleeblatt vor einem Rückstand zu bewahren.

Das war eine der Szenen, mit der es der lautstarke Schlussman der Spielvereinigung zum zweiten Mal in dieser Saison in die kicker-Elf des Tages geschafft hat. Bis jetzt absolvierte der gebürtige Berliner in der Saison 2017/2018 in der Liga 14 Partien im Kleeblatt-Trikot, fünfmal spielte er zu Null, neunmal zu Null ist der aktuelle Bestwert in dieser Spielzeit.

Abwehrmaschine der Liga

Sein Territorium - den Strafraum - verteidigt Sascha Burchert gegen Freund und Feind. Mario Maloca muss sich ducken.

In einer Statistik hat "Beucke", wie er liebevoll von seinen Mitspieler genannt wird, allerdings die Nase in der zweiten Liga vorne. Auch der Pay-TV-Sender Sky sowie die ARD-Sportschau zogen diese Zahl heran, um den sicheren Rückhalt und die immer stabiler werdende Kleeblatt-Defensive zu bestätigen. Denn Sascha Burchert ist der Keeper mit den meisten abgewehrten Bällen der Liga. 77,6 Prozent der abgefeuerten Schüsse auf sein Tor konnte der Kleeblatt-Schlussmann parieren. 

Fragt man den bodenständigen Mann zwischen den Pfosten danach, bekommt man nur eine Antwort: "Natürlich freut man sich über solche Statistiken, am Ende zählt aber nur das Team und der Verein. Wenn Fehler passieren, dann müssen wir uns gegenseitig helfen und diese korrigieren. Das gilt für mich natürlich genauso", so Burchert.

 

Neuigkeiten

Kleeblatt Spieler unterwegs

25.05.2018 // Profis

Helmut Hack kündigt Ende einer Ära an

24.05.2018 // Abseits des Rasens

Dein Stammplatz 2018/19

23.05.2018 // Dauerkarten

Neue Videos

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV