Der Mann für die ersten Tore

Profis
Donnerstag, 15.03.2018 // 08:53 Uhr

Gerne werden die Treffer zum 1:0 als Dosenöffner bezeichnet. Dosenöffner sind wichtig, können verdient oder unverdient fallen, vor allem können Dosenöffner aber auch dazu führen, die Spielweise des Gegners zu knacken.

In sechs der bis dato neun Rückrundenspiele ist dem Kleeblatt dieser Treffer vor dem Gegner gelungen – fünf davon wurden am Ende auch gewonnen. Dabei scheint die Spielvereinigung einen Spezialisten für die Tore zum 1:0 hervorgebracht zu haben. Dieser Mann für die ersten Tore heißt Khaled Narey, der, darauf angesprochen, grinst: „Klar ist es wichtig, das 1:0 zu machen, besonders in der zweiten Liga, weil man dadurch Räume öffnet. Der Gegner muss mehr kommen und wir haben ja einige schnelle Spieler.“

Nicht zu halten: Wenn Khaled Narey antritt, ist er nur schwer einzuholen. Niko Gießelmann ist es in diesem Duell nicht gelungen.

Khaled Narey hat sich zu einem wichtigen Pfeiler in der Buric-Elf entwickelt, spielt immer wieder seine Schnelligkeit nach vorne aus und bringt den Gegner vor allem im Umschaltspiel schnell in Bedrängnis. „Wir wollen nach Ballgewinnen schnell den Gegenstoß fahren. Das gelang uns zuletzt ziemlich gut, aber es gibt auch Momente da haben wir es verpasst, das Ding früher zu entscheiden, das wissen wir“, zeigt sich Narey auch selbstkritisch.

Schnelle Antritte zum Erfolg

Einmal rechts, einmal links und schon war Khaled Narey an FCK-Kapitän Moritz vorbei und assistierte zur Führung.

Trotzdem: das Kleeblatt hat drei der letzten vier Spiele gewonnen, in Düsseldorf gab´s ein unentschieden. Darunter war sogar der erste Auswärtssieg – und das im Derby… Bei allen vier Spielen war Khaled Narey maßgeblich am 1:0 beteiligt. Gegen Braunschweig drückte er das Leder mit dem Oberschenkel über die Linie, im Derby packte er einen technisch anspruchsvollen Seitfallzieher zur Führung aus.

Gegen die Roten Teufel machte der Außenbahnspieler mit einer Körpertäuschung seinen Gegenspieler nass, zog an ihm vorbei und servierte für Julian Green zum 1:0. Beim Auswärtsspiel in Düsseldorf provozierte er nach einem schnellen Antritt übrigens das Foul durch Niko Gießelmann, woraus das Freistoßtor von Maximilian Wittek resultierte.

Da gehört dass dann ja auch dazu.
Khaled Narey
Der Verpflichtung nachgekommen. Als Offensivmann sorgt Khaled Narey für Torgefahr. Großer Jubel nach seinem Treffer gegen Braunschweig.

„Es freut mich natürlich, dass ich der Mannschaft zuletzt mit Torbeteiligungen helfen konnte. Aber ich spiele ja mittlerweile auch meist vorne, da gehört das dann ja auch dazu“, so Narey, der auch sofort klarmacht: „Wir haben am Montag in Aue wieder ein wichtiges Spiel vor der Brust und da gilt es genauso zu arbeiten wie zuletzt.“

Wenn dann wieder Khaled Narey an einem Dosenöffner beteiligt ist, hätte beim Kleeblatt niemand etwas dagegen…

 

Neuigkeiten

Holt Euch den Sonderschal

18.08.2018 // Fanartikel und Auktionen

U23 verliert Heimspiel

18.08.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Werden alles dafür tun"

19.08.2018 // Kleeblatt TV

"Viel Herzblut"

16.08.2018 // Fans

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV