Erster Pokalsieg wird 100!

Kleeblatt immer noch Rekordmeister

Historie
Samstag, 21.04.2018 // 12:21 Uhr

Am heutigen Samstag jährt sich zum hundertsten Mal der erste Sieg der SpVgg Fürth im Süddeutschen Pokalwettbewerb.

Am 21. April 1918 besiegte die SpVgg die Stuttgarter Kickers 2:0 und gewann damit auch die Premiere des erstmals ausgetragenen Wettbewerbs. Mit insgesamt fünf Erfolgen ist das Kleeblatt Rekordsieger dieses in früheren Zeiten sehr bedeutenden Vergleichs.

Loni Seiderer: der beste Spieler in der Geschichte der SpVgg war bei allen fünf Pokaltriumphen mit dabei.

In den ersten Jahrzehnten des Fußballs in Deutschland trugen die Landesverbände, die damals noch wesentlich einflussreicher als heute waren, ihre eigenen Pokalserien aus. Die wichtigste Trophäe war sicherlich der Pokal des Süddeutschen Fußballverbandes, denn im SFV war die Leistungsdichte am höchsten. Insgesamt fünf Mal, 1918, 1923, 1925, 1926 und 1927 holten sich die Kleeblättler die Pokalmeisterschaft des SFV.

1918, vor genau einem Jahrhundert, hatte sich die SpVgg durch einen Halbfinalsieg über den FSV Frankfurt ins Finale gespielt. Gegner vor 5000 Zuschauern auf dem Union-Platz in Stuttgart waren die Stuttgarter Kickers. Zoller und Löblein brachten die Fürther in Front. Der Anschluss zehn Minuten vor dem Ende half den Kickers nichts mehr: der wegen des I. Weltkrieges seit 1914 amtierende Deutsche Meister hatte sich auch diesen Pokal geholt.

Lest die ganze Geschichte der Kleebatt-Erfolge im Süddeutschen Pokal und warum ausgerechnet der beste Fußballer, den das Kleeblatt je hatte, im ersten Finale im Tor aushelfen musste, im heute erscheinenden Kleeblatt-Magazin.

 

Neuigkeiten

Schulstart versüßt

18.09.2018 // Kids

Fußballfans im Training

18.09.2018 // Abseits des Rasens

Schnell sein oder stehen

17.09.2018 // Tickets

Hilbert mit Muskelfaserriss

17.09.2018 // Profis

Neue Videos

Werde ein Teil davon

17.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

15.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

13.09.2018 // Kleeblatt TV