Erste Personalentscheidung zur Neuausrichtung Scouting

Profis
Freitag, 08.06.2018 // 12:21 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth wird sich im Bereich des Scoutings neu ausrichten. Neben einer umfangreichen, den Profi- und Nachwuchsbereich betreffenden Neukonzeption konnte auch eine erste wichtige Personalentscheidung getroffen werden.

Als Chefscout wird Sergio da Silva Pinto die SpVgg im Bereich der Spielerbeobachtung, -bewertung und -auswahl verstärken und hier direkt in enger Kommunikation Rachid Azzouzi und dem Trainerteam zuarbeiten. Rachid Azzouzi: „Mit Sergio unterstützt uns ein sehr erfahrener und mehrsprachiger ehemaliger Profi, der ein sehr gutes Auge für Spieler und deren Entwicklungspotential besitzt. Darüber hinaus ist Sergio im Profifußball sehr gut vernetzt und kann uns helfen, Spieler zu finden, die unserem Anforderungsprofil entsprechen."

Traf als Spieler mit Hannover im Frühjar 2013 auf die Spielvereinigung: Sergio da Silva Pinto.

Sergio da Silva Pinto freut sich auf die neue Herausforderung: “Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mir gezeigt, dass die SpVgg der nächste und passende Schritt für mich ist. Ich werde versuchen, mit meiner Erfahrung, Beobachtungsgabe und meinem Netzwerk die SpVgg im Bereich des Scoutings, so gut es geht, zu unterstützen. Für diese Aufgabe bin ich dankbar und schon unterwegs."

Zu Sergio da Silva Pinto

Stationen als Spieler:
-    FC Schalke 04
-    Alemannia Aachen
-    Fortuna Düsseldorf
-    Hannover 96
-    UD Levante
 
Stationen als Scout:
-    Fortuna Düsseldorf
-    Eintracht Frankfurt

 

Neuigkeiten

Kleeblatt bekommt eSports-Team

14.12.2018 // Saison 2018/19

Raus aus der Lernphase

14.12.2018 // Profis

Kleeblatt meets Kiez

13.12.2018 // Profis

Neue Videos