Wittek trifft auf Weggefährten

Profis
Samstag, 18.08.2018 // 07:23 Uhr

Das Kleeblatt gegen den BVB oder Maxi Wittek trifft Marius Wolf und vielleicht Julian Weigl.

Ganz Fürth freut sich auf den Pokalabend am Montag (20.45 Uhr) gegen Borussia Dortmund. Für Kleeblatt-Verteidiger Maxi Wittek ist es ein Wiedersehen mit alten Kumpels. Bei 1860 München spielte der Außenverteidiger zusammen mit Julian Weigl und Marius Wolf, die mittlerweile beim BVB gelandet sind. „Ich freue mich total auf die Partie und hoffe das Marius mein Gegenspieler ist", berichtet Wittek schmunzelnd, ehe er ergänzt: "Wir haben ja ein paar Jährchen miteinander gespielt und uns nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz sehr sehr gut verstanden. Wir stehen weiterhin noch in Kontakt und schreiben oder telefonieren hin und wieder miteinander. Schade das Ju eventuell nicht dabei ist, da er mit der Zeit einer meiner besten Freunde geworden ist." Wenn man bei Marius Wolf nachfragt hört man übrigens ebenfalls nur positives über unseren 22-Jährigen Linksverteidiger. „Maximilian ist ein cooler Typ und auf dem Platz ein richtiger Kämpfer. Inzwischen haben wir natürlich nicht mehr ganz so viel Kontakt, aber schreiben uns noch ab und zu“, gibt der Dortmunder Flügelspieler zu Protokoll.

Beim Kleeblatt oft auch der Mann für Freistöße und Ecken: Maxi Wittek.

Bei Julian Weigl scheint ein Einsatz am Montag übrigens noch offen zu sein, zuletzt fehlte der Mittelfeldspieler angeschlagen. „Wir freuen uns alle total auf den Pokalabend“, erzählt Maxi Wittek hingegen und hat vor allem die tolle Kulisse vor Augen: „Ich habe gehört, dass sich die Fans schon seit Wochen mächtig ins Zeug legen, um einen tollen Rahmen für das Spiel zu schaffen. Wir werden alles reinhauen und versuchen das auf dem Platz zurückzuzahlen.“

 

Neuigkeiten

Wunden lecken

12.11.2018 // Profis

Mitmachen im Kids Klub

12.11.2018 // Nachwuchs