Schnörkelloser Schwede

Profis
Mittwoch, 19.09.2018 // 18:06 Uhr

Zuletzt stand Richard Magyar zweimal in Folge in der Startformation der Spielvereinigung. Beide Spiele konnte das Kleeblatt gewinnen, dank geschlossener Mannschaftsleistungen.

„Jeder Spieler bei uns ist wichtig. Wir haben bislang eine sehr gute Teamgeschlossenheit gezeigt“, erklärte Chefcoach Damir Buric jüngst. Dabei handelt es sich nicht um platte Phrasen, sondern gelebte Praxis. Das starke Mannschaftsgefüge gepaart mit großer Variabilität sind zu Beginn der Saison wichtige Zutaten des weiß-grünen Erfolgsrezepts. 

Noch in der vergangenen Saison, hatte das Kleeblatt immer wieder mit personellen Engpässen zu kämpfen, auch aufgrund diverser Verletzungen. In dieser Spielzeit bieten sich Buric dagegen genügend Alternativen. So konnte auch Richard Magyar, nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Marco Caliguiri, direkt mithelfen und zuletzt zwei Siege mit den Teamkollegen feiern.

„Jeder arbeitet wirklich für jeden“
Richard Magyar
Verstehen sich auf und neben dem Platz: Mario Maloca und Richard Magyar.

Auf dem Platz löst der 27-jährige Defensivspieler seine Aufgaben schnörkellos und ist dabei im besten Sinne „auffällig unauffällig“. Magyar macht den gegnerischen Offensivakteuren das Leben schwer - ohne dabei zu unfairen Mitteln greifen zu müssen. Im Heimspiel gegen die „Störche“ überzeugte er am vergangenen Wochenenden wie die gesamte Kleeblatt-Elf und kam dabei sogar ohne Foulspiel aus. Auf der Innenverteidigerposition ist dies, gegen eine offensivstarke Mannschaft wie Holstein Kiel, durchaus bemerkenswert. „Natürlich will jeder spielen, aber unser Fokus liegt auf dem Erfolg der Mannschaft und dem ordnet sich jeder unter“, beschreibt Magyar die Stimmung im Team. „Deshalb passt die Abstimmung zwischen uns allen. Egal, wer auf dem Feld steht. Jeder arbeitet wirklich für jeden.“ 

„Bereit weiter hart zu arbeiten“

Wie seine Mitspieler, ordnet Magyar den Saisonstart ebenfalls demütig und ohne Spur von Übermut ein. „Natürlich freuen wir uns über die bisherigen Spiele, wir sehen darin aber keinen Grund nachzulassen und wollen auch in den kommen Wochen gute Leistungen zeigen und möglichst viele Punkte holen. Aber wir wissen, dass diese Liga schwer ist und man hier und da auch das nötige Quäntchen Glück braucht. Wir sind bereit, weiter hart dafür zu arbeiten.“ 

Der Mannschaft von Damir Buric stehen intensive Tage bevor. Mit dem Gastspiel in Heidenheim beginnt die erste Englische Woche dieser Saison. Innerhalb von sieben Tagen ist das Team gleich drei Mal gefordert. Die Jungs werden sich auf und neben dem Platz mit vollen Einsatz gegenseitig unterstützen, genauso wie die Fans das Kleeblatt. 

 

Neuigkeiten

Neue Videos

Kärwa-Challenge - das Finale

14.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 3

13.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 2

12.10.2018 // Kleeblatt TV