"Ein perfekter Einstand"

Paul Jaeckel feiert Debüt im Kleeblat-Dress.

Profis
Dienstag, 23.10.2018 // 13:21 Uhr

Es war kein Auswärtssieg, den man so häufiger sieht, sondern schon etwas Besonderes. Nach 0:2-Rückstand kam das Kleeblatt zurück und drehte die Partie. Etwas Besonderes war die Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld auch für einen jungen Verteidiger der Spielvereinigung:

Es war die 76. Spielminute als der vierte Offizielle die Tafel hochhielt, und eine grüne 23 auf der Bielefelder Alm zu lesen war. Als letzter Neuzugang kam Paul Jaeckel in dieser Saison zum Kleeblatt, nun durfte der Innenverteidiger, der bisher drei Auftritte in der Bundesliga und einige Einsätze in den deutschen U-Nationalteams vorweisen kann, sein Debüt mit dem Kleeblatt auf der Brust feiern.

Nachdem die Fürther mit einem Doppelschlag in der zweiten Halbzeit wieder zurück ins Spiel gekommen sind, konnte sich der Kleeblatt-Neuzugang somit über die ersten Einsatzminuten mit dem weiß-grünen Jersey freuen. Nur sechs Minuten später war auch er einer der Spieler, die zusammen mit Torschütze Tobias Mohr den 3:2-Siegtreffer bejubelte. „Es war einfach ein richtig geiles Gefühl als ich auf das Feld gekommen bin, vor allem in so einem Spiel, in dem plötzlich wieder alles möglich schien“, erinnert sich Jaeckel zurück „und dann machen wir wirklich noch den Treffer und holen die drei Punkte, das war einfach unbeschreiblich. Ein perfekter Einstand quasi“.

Und auch der Defensivspieler fügte sich sofort ins Team ein, versuchte zusammen mit den Teamkollegen, die Bielefelder vom eignen Tor fernzuhalten. Die eine oder andere Grätsche packte da auch der junge Kleeblatt-Spieler aus. „Wir haben nach dem Führungstreffer natürlich alles versucht, das Ding nach Hause zu bringen, dass es dann geklappt hat, hat meinen Tag noch schöner gemacht“, freut sich der 20-Jährige, der mit dem Wechsel zur Spielvereinigung für seine eigene Entwicklung eine große Chance sieht: „In Fürth kann man sehr gut arbeiten, der Verein gibt vor allem den jungen Spielern, die Möglichkeit, sich in Ruhe weiterzuentwickeln. Am Ende zählt aber immer die Mannschaft und jeder, der auf das Feld kommt, muss sich für das Team, den Verein einsetzen. Und das macht einfach unglaublich Spaß.“

 

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV