Zurück in die Heimat

Profis
Donnerstag, 11.07.2019 // 19:32 Uhr

Richard Magyar verlässt die SPVGG GREUTHER FÜRTH und kehrt nach Schweden zurück.

Der 28-jährige Innenverteidiger wechselt vom Kleeblatt zurück zu seinem Heimatverein Hammarby IF in die erste schwedische Liga, war aufgrund letzter Vertragsgespräche auch nicht mehr mit ins Trainingslager der Spielvereinigung gereist. „Richard kam ja schon sehr frühzeitig mit dem Wunsch auf uns zu, zurück in die Heimat zu wollen. Wir haben uns nun mit Hammarby geeinigt und mit der Verpflichtung von Mergim Mavraj ja bereits vorgesorgt. Mit Marco Caligiuri, Mergim Mavraj, Paul Jaeckel und Maximilian Bauer haben wir eine sehr gute Mischung aus Erfahrung und talentierten Kräften für diese Position. Wir wünschen Richard alles Gute für seine Zukunft und danken ihm für seinen Einsatz bei uns“, erklärt Rachid Azzouzi.

Ich möchte mich bei den Fans und bei den Verantwortlichen für die gemeinsame Zeit bedanken.
Richard Magyar

Richard Magyar kam für die Spielvereinigung in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal insgesamt 48 Mal zum Einsatz, erzielte dabei vier Tore und gab zwei Assists. „Ich möchte mich bei den Fans und bei den Verantwortlichen für die gemeinsame Zeit bedanken. Ich habe mich sportlich sehr wohl gefühlt, mich hat es aber auch wieder zurück in die Heimat gezogen. Ich wünsche Jedem im Verein alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg in der neuen Saison“, sagt der Schwede bei seinem Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

 

Mehr News

Acht­hun­dert

22.10.2019 // Profis

Dreifach ausgezeichnet

21.10.2019 // Profis

Neue Videos

Die Spieltags-Pressekonferenz

18.10.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

17.10.2019 // Kleeblatt TV

FIFA20 im Kleeblatt-Style

10.10.2019 // Kleeblatt TV

Kleeblatt & Kärwa 2019

09.10.2019 // Fans

Mehr zum Thema

Das Kleeblatt hat seinen verschiedenen Zweitliga-Rekorden mit dem Spiel gegen Dynamo Dresden zwei weitere Marken hinzugefügt. Zum einen notiert die SPVGG GREUTHER FÜRTH als erster Verein 800 Spiele in der eingleisigen Zweiten Bundesliga, zum anderen erreichte man durch das sechste Heimspiel ohne Gegentor in Folge gegen Dresden (fünf Siege, ein 0:0) eine weitere, eher kuriose Zweitliga-Bestmarke.

22.10.2019

Der Wochenstart hält einige Kurzmeldungen bereit. 

21.10.2019

Unser Ronhofer blickt auf den Heimsieg am Freitagabend zurück. Wie immer ist dabei kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, sondern unser Spilldachskommendar auf Fränkisch herausgekommen: 

21.10.2019

Der Schauinsland Reisen Cup findet am Sonntag, den 12.01.2020 zum siebten Mal in Gummersbach statt. Mit dabei sind neben der SPVGG GREUTHER FÜRTH auch weitere Zweitligisten und Prominenten-Teams aus TV, Musik und Sport.

21.10.2019

Die Trainer Christian Fiél und Stefan Leitl sowie Paul Seguin und Doppelpacker Daniel Keita-Ruel blicken auf den Kleeblatt-Heimsieg gegen Dynamo Dresden. Die Stimmen zum Spiel:

18.10.2019

Das Kleeblatt startet mit viel Energie aus der Länderspielpause hinein in diese Partie. Ein früher Treffer bringt die SPVGG GREUTHER FÜRTH gegen die SG Dynamo Dresden auf die Siegerstraße. Daniel Keita-Ruel schnürt seinen zweiten Doppelpack der Saison. Und dieser Sieg geht in die Historie der zweiten Liga ein! Denn noch nie blieb eine Mannschaft sechs Mal in Folge zu Hause gegen den selben Gegner...

18.10.2019

Am Freitagabend, 18.30 Uhr, ist die Länderspielpause für die SPVGG GREUTHER FÜRTH beendet und es ist wieder Heimspielzeit. Zu Gast ist mit der SG Dynamo Dresden ein direkter Konkurrent aus dem Tabellenmittelfeld. Wir werfen einen Blick auf den 10. Spieltag.

17.10.2019

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH hat am Freitagabend ein Heimspiel gegen Dynamo Dresden vor der Brust. Was wichtig war und wichtig sein wird, hat Trainer Stefan Leitl auf der Pressekonferenz verraten.

17.10.2019