"Gibt kein Abwarten mehr"

Der Vorbericht zum Saisonfinale

Profis
Freitag, 11.05.2018 // 13:49 Uhr

Die Spannung vor dem Saisonfinale beim 1.FC Heidenheim steigt. Am Sonntag um 15.30 Uhr geht es für das Kleeblatt um den Klassenerhalt, der aus eigener Kraft zu schaffen ist.

Es ist eigentlich alles ganz einfach: Mit einem Sieg beim 1.FC Heidenheim hat die SpVgg Greuther Fürth den Klassenerhalt gepackt, bei einem Unentschieden, kommt es auf die Ergebnisse in anderen Stadien an und verlieren ist verboten. „Wir haben in einem Spiel die Möglichkeit, ohne das Zutun von anderen, alles selbst zu entscheiden. Und genau dafür spielt man doch Fußball“, meint Sportdirektor Rachid Azzouzi zur Ausgangslage.

Um in Heidenheim zu bestehen, will Trainer Damir Buric eine Mannschaft nominieren, die „in der Lage ist, sich zu wehren und dann auch fußballerische Akzente setzen kann. In diesen 90 Minuten ist jeder einzelne gefragt, alles rauszuholen und über die Grenze hinaus zu gehen.“

Das ist das wichtigste: Vertrauen

Immer an Deiner Seite: Fans, Partner, Sponsoren - alle stehen zum Kleeblatt!

Immerhin rechnet der Coach in Heidenheim mit „einem knallharten Spiel, mit sehr viel Aggressivität, Kampf und Luftduellen“. Trotz der jüngsten Rückschläge, hat das Kleeblatt-Team nie aufgesteckt und auch den Nackenschlag gegen Duisburg nochmal mit dem Ausgleich gekontert.

„Es ist wichtig, nochmal aufzustehen, jetzt volle Pulle und All-in zu gehen. Da gibt’s kein Abwarten mehr“, macht Damir Buric klar, der herausstreicht: „Das sind Momente, wo du zu den Spielern stehen und ihnen Vertrauen geben musst.“ Gerade, wenn man wie das Kleeblatt viele junge Spieler in seinen Reihen hat.

Jetzt volle Pulle und All-in!
Damir Buric

Auch Rachid Azzouzi spricht über das in diesen Tagen wichtige Vertrauen: „Wir sehen uns als Einheit. Wir können mit einem Sieg alles gut werden lassen und das ist unsere Aufgabe. Ich habe brutalsten Optimismus und Vertrauen, das wir es aus eigener Kraft schaffen werden. Und nur so geht´s: mit viel Vertrauen und Zusammenhalt.“ Zusammenhalt ist in den letzten Tagen viel zu spüren, auch im Umfeld. Das Gästekontingent ist schon am Montag restlos ausverkauft gewesen, Partner und Sponsoren bekennen sich in großer Zahl zum Kleeblatt und schon die Stimmung beim letzten Heimspiel gegen Duisburg war außergewöhnlich.

Gemeinsam Vollgas gegen die Ausgangslage

Nach dem verkorksten Saisonstart hat das Kleeblatt in der Rückrunde viele Punkte gesammelt und kommt mittlerweile auf 39 Zähler. In den letzten elf Spielzeiten hätte man damit immer den Klassenerhalt geschafft, dieses Mal wird diese Punktzahl nicht reichen. Doch auch damit muss und wird man beim Kleeblatt umgehen, denn ändern kann man diese Ausgangslage nicht. Und so heißt es am Sonntag in Heidenheim zusammenstehen, gemeinsam Vollgas geben und immer vor Augen haben: Unser Kleeblatt das wird niemals untergeh’n!

 

Neuigkeiten

Schnörkelloser Schwede

19.09.2018 // Profis

Schulstart versüßt

18.09.2018 // Kids

Fußballfans im Training

18.09.2018 // Abseits des Rasens

Schnell sein oder stehen

17.09.2018 // Tickets

Neue Videos

Werde ein Teil davon

17.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

15.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

13.09.2018 // Kleeblatt TV