"Wir sind richtig hungrig"

Vorbericht zum Heimspiel gegen Magdeburg

Profis
Donnerstag, 22.11.2018 // 15:59 Uhr

Wer liebt sie nicht, diese Fußballspiele unter Flutlicht? In die Stadionatmosphäre bringt das Licht der vier großen Masten nochmal diesen besonderen Touch. Das sieht auch Damir Buric so, denn seine Augen funkeln, wenn er über die Partie am Freitagabend im heimischen Sportpark Ronhof | Thomas Sommer spricht.

Liegt aber vielleicht auch ein wenig daran, dass das Kleeblatt in den letzten sieben Wochen nur einmal zu Hause ran durfte. Der jüngste Spielkalender war dominiert von Auswärtsspielen. Aber morgen Abend „haben wir ein Freitagsspiel, einen guten Gegner und ein interessantes Spiel vor uns“, freut sich der Kleeblatt-Coach und weiß: „Es ist ein wichtiges Spiel, deswegen ist es eine Freude, wieder zu Hause zu spielen.“ Wer morgen Abend ab 18.30 Uhr allerdings in diesen Genuss der Heimspielfreude kommen darf, ließ Damir Buric noch offen.

Fehler gegenseitig korrigieren.
Damir Buric

Viele Wunden gab es in den vergangenen zwei Wochen zu lecken – körperliche und fußballerische – was den 54-jährigen Kroaten zu zwei Erkenntnissen brachte: „Es wird sich in der Startelf etwas ändern. Wir müssen sehen, wer in der Lage ist, nochmal an die Grenzen zu gehen.“ Und: Ziel müsse es wieder sein, zu alter Kompaktheit zurückzufinden. „Wir müssen es wieder schaffen, dass wir so gut und geordnet stehen, dass wir unsere Fehler gegenseitig korrigieren können. Das haben wir zuletzt nicht geschafft und wir wollen unsere Defensive wieder mehr stabilisieren.“

Nie genug Punkte

Eine Sache für die leichte Schulter ist die Aufgabe gegen Aufsteiger Magdeburg keinesfalls. Immerhin hat Damir Buric für den Ausfall des gelb-gesperrten Maximilian Sauer und das Fragezeichen hinter einem Einsatz von Maximilian Wittek ausreichend defensive Optionen. Vor allem hat der Trainer und sein Team aber eines: Hunger!

Max Sauer holte sich in Berlin die fünfte gelbe und kann gegen Magdeburg nicht mithelfen.

„Wir dürfen uns nicht ausruhen und sagen ‚Wir haben schon viele Punkte.‘ Wir haben nie genug Punkte! Wir wollen mehr und wir sind richtig hungrig.“ Punktehunger ist sowieso ein guter Ratgeber in dieser erneut sehr engen Zweiten Bundesliga. „Die Liga lernt uns Woche für Woche, wie spannend es ist. Für die Zuschauer ist es fantastisch und für uns ist es immer wieder wichtig, die volle Konzentration, Aufmerksamkeit und die Geilheit abzurufen.“ Am Freitagabend bietet sich also gegen den 1. FC Magdeburg unter Flutlicht die nächste Möglichkeit auf dem eigenen Platz und „es ist unsere Motivation und unser Wille, vor den eigenen Fans zu zeigen was wir können.“ Dabei können Hunger und Geilheit auf Punkte ein durchaus entscheidender Faktor sein.

 

Neue Videos

Spannung bringt Freude

07.12.2018 // Profis

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

06.12.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

01.12.2018 // Kleeblatt TV