Unentschieden nach dem ersten Spiel

Kleeblatt und Huddersfield trennen sich 1:1

Profis
Mittwoch, 10.07.2019 // 13:07 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH trennte sich von Huddersfield beim ersten Spiel am Morgen mit 1:1. Das Kleeblatt-Tor erzielte Daniel Keita-Ruel.

Die erste Chance des Spiels gehörte gleich dem Kleeblatt: Nachdem Nik Omladic nur durch ein Foul zu stoppen war, prüfte Maxi Wittek den englischen Keeper – Joel Coleman konnte aber den Flatterball entschärfen. Auf der anderen Seite war ein abgefälschter Schuss von Alex Pritchard genauso zu hoch, wie der Kopfball bei der anschließenden Ecke von Tommy Elphick.

Nach einer guten Viertelstunde ging die Spielvereinigung dann in Führung, nachdem Coleman von Daniel Keita-Ruel konsequent angelaufen wurde und sein versuchter Befreiungsschlag – vom Fürther Stürmer geblockt – in der linken Torecke landete (1:0, 17.). Keita-Ruel hatte anschließend nach einer Hereingabe und bei einem Flachschuss noch weitere Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen. Auf der Gegenseite gab es auch von Huddersfield häufig gute Kombinationen zu sehen, die die Kleeblatt-Defensive aber mit geballter Kraft abwehren konnte.

Schneller Start in Hälfte zwei

Nach dem Pausentee kam Huddersfield gleich mit der ersten Chance zum Ausgleich: Das Kleeblatt befreite sich zunächst gut aus der eigenen Hälfte, ein abgeprallter Pass landete dann aber in den Füßen des englischen Stürmers Karlan Grant. Grant konnte den Platz, den die aufgerückten Fürther boten, zum Ausgleich nutzen (1:1, 48.).

In einem temporeichen Spiel ging es auf beiden Seiten immer wieder schnell nach vorne. Marvin Stefaniak setzte beispielsweise mit einem gefährlichen Schuss aus der zweiten Reihe Akzente für das Kleeblatt. Auch Keita-Ruel, der allerdings knapp im Abseits gestanden haben soll und das Tor ebenso minimal verfehlte, und auf der Gegenseite Collin Quaner, der im Eins-gegen-Eins in Leon Schaffran seinen Meister fand. Drei Minuten vor dem Ende hätte die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl noch den Führungstreffer erzielen können, der Schuss von Daniel Keita-Ruel ging aber knapp über die Querlatte.

"Rückspiel" auch im Livestream

Um 17.00 Uhr begegnen sich Huddersfield und die SPVGG GREUTHER FÜRTH erneut zum Testspiel. Auch die zweite Partie wird live auf Kleeblatt-TV übertragen.

Die Partie im Überblick

Kleeblatt: Burchert (60. Schaffran) - Sauer, Jaeckel, Caligiuri, Wittek - Stefaniak, Sarpei, Mohr - Torlak (60. Kehr), Keita-Ruel, Omladic 

Huddersfield Town: Coleman, Hadergjonaj, Schindler, Elphick, Kongolo - Mooy, Hogg, Diakhaby - Pritchard, Grant, O‘Brien

Huddersfield Town ab der 60.: Coleman - J Brown, Edmonds-Green, Stankovic, Bockhorn - Makasi, Bacuna, Daly - van La Parra, Quaner, Kachunga.

Tore: 1:0 Daniel Keita-Ruel (17.), 1:1 Karlan Grant (48.)

 

Mehr zum Thema

Der 4. August 1990 ist aus Kleeblatt-Sicht in zweierlei Hinsicht historisch: Er markierte erstens den legendären Erstrunden-Pokalsieg gegen Borussia Dortmund im hitzestarrenden Ronhof, und zweitens die Wendemarke zum Guten: Nach dem heute vor genau 30 Jahren errungenen 3:1-Erfolg folgte eine tolle Saison und der lang ersehnte Aufstieg in die Drittklassigkeit. Der Auftakt zu den insgesamt...

04.08.2020

In unseren Kurzmeldungen geht es um einen Trainingsgast aus Mainz, einen U23-Neuzugang, die ersten Testspiele und das Trainingslager, beziehungsweise kein Trainingslager.

04.08.2020

Beim Kleeblatt wird wieder geübt. Am Sonntagnachmittag begann offiziell die Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit.

02.08.2020

Es geht wieder los! Am Sonntag startet die SPVGG GREUTHER FÜRTH in die Sommervorbereitung auf die neue Saison.

31.07.2020

Am heutigen Sonntag wurde im Rahmen der Sportschau die 1. Pokalrunde im DFB Pokal ausgelost. Für das Kleeblatt steht der Gegner allerdings noch nicht final fest.

26.07.2020

So tritt die SPVGG GREUTHER FÜRTH im DFB-Pokal 2020/21 an:

26.07.2020
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.