Erste Auswärtsniederlage

Kleeblatt unterliegt in Stuttgart

Profis
Samstag, 21.09.2019 // 14:45 Uhr

Am 7. Spieltag muss sich die SPVGG GREUTHER FÜRTH erstmals in einer Ligapartie auswärts geschlagen geben. Beim VfB Stuttgart unterlag die Mannschaft von Stefan Leitl mit 0:2. Vom frühen Führungstreffer der Schwaben (2.) ließ sich das Kleeblatt nicht verunsichern, spielte, wie es Coach Stefan Leitl vor der Partie gefordert hatte, mutig nach vorne. Die Spielvereinigung erarbeitete sich Chancen, traf dabei drei Mal das Aluminium, konnte aber am Samstag keinen Treffer bejubeln. In der 82. Spielminute erzielte der ungeschlagene VfB das Tor zum Endstand.

2. Spielminute: Daniel Didavi erzielt für VfB Stuttgart den Treffer zum 1:0. Der Kölner Keller überprüft diesen Treffer. Aber der Treffer zählt. Didavi war nicht im Abseits, als er den Kopfball seines Kollegen über die Linie drückt.

13. Spielminute: Schöner Konter, nachdem der VfB an der Mittellinie den Ball vertendelt und Seguin Platz hat. Auf der rechten Seite treibt er nach vorne und serviert dann für Hrgota, der an der Sechzehnerkante lauerte. Hrgota braucht dann aber den Tick zu lange und der Stuttgarter kann ihn entscheidend behindern.

29. Spielminute: Wow! Der hätte es sowas von verdient gehabt! Mohr wird halblinks freigespielt und hat da viel Platz. Er zieht kurz in die Mitte und zirkelt den Ball dann stark mit rechts auf den langen Winkel. Bredlow war da geschlagen, die Latte rettet für ihn.

36. Spielminute: Da hat minimal das Timing nicht gestimmt bei Nielsen. Nach einer Ecke kommt der Norweger zum Kopfball, kann ihn aber nicht mehr richtig drücken. Seinen Aufsetzer fängt Bredlow.

38. Spielminute: Gonzales geht nach einem langen Ball mit Tempo an Wittek vorbei. Bevor der aber allein in den Sechzehner zieht, kann Wittek ihn einen halben Meter vor der Strafraumgrenze noch mit einem Foul stoppen. Der VfB will da einen Elfmeter, aber da fehlten zum Glück ein paar Zentimeter. Den Freistoß aus gefährlicher Position schießt der VfB auf der anderen Seite ins Seitenaus.

43. Spielminute: Wenn Stuttgart nach vorne kommt, dann mit viel Tempo und meistens gefährlich. Wittek hebt das Abseits auf und sieht sich im Sechzehner dann allein gegen zwei Weiße, als die Flanke kommt. Der Ball geht auf den zweiten Pfosten, wo Klement frei steht, aber den Ball vorbei schiebt.

Alu-Pech

52. Spielminute: Gonzales kann da auf der rechten Seite zu leicht in den Sechzehner dribbeln. Caligiuri klärt dann kurz vor der Linie. Beim Nachschuss aus der zweiten Reihe von Förster fehlt dann die Präzision.

57. Spielminute: Das gibt´s doch nicht! Kleeblatt kann nach Balleroberung wieder schnell umschalten. Mohr wird auf der komplett freien linken Seite auf die Reise geschickt - um macht eigentlich alles richtig. Mit Tempo zieht er in den Strafraum und dann mit links flach aufs lange Eck ab. Bredlow kommt da wieder nicht ran, aber wieder hilft ihm das Aluminium. Der Pfosten rettet, Hrgotas Nachschuss wird geblockt.

68. Spielminute: Dass der VfB zu dieser Möglichkeit kommt, war total unnötig. Obwohl der VfB am Strafraum lauert, spielt Burchert den Abstoß kurz. Nach einem Rückpass von Caligiuri gelingt es ihm zwar noch den Ball wegzuschlagen, aber zu kurz und ungenau. Der Ball landet in Stuttgarter Beinen, die postwendend die Flanke auf den ungedeckten langen Pfosten schlagen. Silas setzt seinen Kopfball zum Glück drüber. 

80. Spielminute: Ein weiter Einwurf auf Sechzehnerhöhe landet bei Mohr. Mit dem Rücken zum Tor versucht er unter Gegnerdruck den Schuss aus der Drehung. Drüber.

82. Spielminute: Philipp Förster erzielt für VfB Stuttgart den Treffer zum 2:0. Diesmal kommt der VfB mit seinem Konter durch. Der Pass kommt zu weit für Mavraj und zu kurz für Burchert. Das nutzt Förster, um noch an Burchert vorbei zu ziehen und dann ins leere Tor einzuschieben.

91. Spielminute: Der VfB hat hier ordentlich Glück! Stefaniak mit einem schönen Distanzschuss. Aber Bredlow heute im Glück mit dem Gehäuse, das zum dritten Mal heute den Treffer verhindert.

Das Spiel im Überblick

VfB Stuttgart: Kobel (22. Bredlow) - Stenzel, Kempf, Badstuber, Insua - Castro (19. Klement), Mangala, Didavi, Förster - Wamangituka, Gonzalez (77. Sosa)

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert - Sauer (46. Jaeckel), Caligiuri, Mavraj, Wittek - Green, Sarpei, Mohr - Hrgota (55. Keita-Ruel), Seguin (84, Stefaniak), Nielsen

Schiedsrichter: Sören Storks

Tore: 1:0 Didavi (2.), 2:0 Förster (82.)

Zuschauer: 50.543

 

Neue Videos

FIFA20 im Kleeblatt-Style

10.10.2019 // Kleeblatt TV

Kleeblatt & Kärwa 2019

09.10.2019 // Fans

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.10.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

04.10.2019 // Kleeblatt TV

"Im Fußball geht's sehr schnell"

02.10.2019 // Kleeblatt TV