Trainingsauftakt für 2019/2020

Profis
Mittwoch, 19.06.2019 // 18:08 Uhr

Bei strahlendem Sonnenschein hat Trainer Stefan Leitl 28 Mann auf den Rasenplatz an der Kronacher Hard gebeten.

Ihm hat die Pause gut getan und so war er rechtzeitig wieder bereit für die Profis der SpVgg Greuther Fürth: der Rasenplatz am Trainingszentrum wurde von den Greenkeepern in der knapp fünfwöchigen Pause zu einem richtigen Teppich gepflegt, bereit für intensive Trainingstage in der Vorbereitung. Um kurz nach 15 Uhr ging es raus auf das Feld und alle Mann waren an Bord, mit zwei Ausnahmen: Sebastian Ernst ist nach seinem Mittelfußbruch noch im Rehatraining und konnte daher noch nicht mit seinen Kollegen gegen den Ball treten, war aber wenigstens auf dem Nebenplatz mit Athletiktrainer Michael Schleinkofer aktiv. Gar nicht anwesend war Shawn Parker, der von einer Grippe geplagt wird.

Komm in meine Arme. Auch der Spaß kam beim ersten Training nicht zu kurz.

„Wir haben uns alle gefreut auf den Trainingsauftakt. Die Jungs haben an den letzten beiden Tagen schon ihre Leistungstests absolviert – und man hat ihnen angemerkt, dass sie unbedingt auf den Platz wollten. Dazu schönes Wetter, viele Zuschauer – das hat richtig Spaß gemacht“, zeigte sich Trainer Stefan Leitl zufrieden, dass es endlich wieder losgeht und dabei wird es schweißtreibend: „Die nächste Woche wird schon sehr intensiv mit drei Trainingseinheiten pro Tag. Damit wollen wir die Basis für unser Spiel legen – mit dem Ziel, ein dominantes, agiles Spiel auf den Platz zu bringen, mit dem sich jeder in Fürth identifizieren kann“, beschreibt Stefan Leitl was auf seine Spieler zukommt.

Wollen diesen Weg ganz klar gehen.
Rachid Azzouzi

Mit dabei waren auch drei Nachwuchsspieler aus der U19: Mert-Yusuf Torlak, Jamie Leweling und Viktor Miftaraj. „Mert, Viktor und Jamie haben es sich verdient, dabei zu sein. Wir haben uns erstmal für die drei entschieden und wollen diesen Weg ganz klar gehen. Wir wollen auch ein Augenmerk auf unsere Jungs legen und zeigen, dass sie sich über gute Leistungen auch bei den Profis zeigen können“, beschreibt Rachid Azzouzi, Geschäftsführer Sport, diesen in Fürth bekannten Weg auf junge Spieler und Eigengewächse zu setzen. Neben den drei Eigengewächsen waren beim ersten Training auch die bisherigen Neuzugäne mit an Bord: Robin Kehr, Marco Meyerhöfer, Benedikt Zahn, Marvin Stefaniak und Alexander Lungwitz wurden von den rund 100 Trainingsbesuchern natürlich besonders in Augenschein genomen. Erstmals im Trikot wird man die Kleeblatt-Profis dann am Sonntag, 30. Juni, sehen. In Gutenstetten findet dann um 17 Uhr das erste Freundschaftsspiel statt.

 

Neuigkeiten