Ansprechpartner

Kontakt "Eddy´s Fußballcamps"

Für alle organisatorische Belange stehen Euch neben dem Verantwortlichem Michael König qualifizierte Trainer bei jedem Camp mit Rat und Tat zur Seite. Nur hier lernt Ihr die neuesten Tricks der Profis kennen und könnt Euer fußballerisches Geschick zusammen mit gleichaltrigen und fußballbegeisterten Kids weiterentwickeln.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Veranstalter ist die SpVgg Greuther Fürth GmbH & Co. KG a. A., Nachwuchsleistungszentrum, Kronacher Straße 154, 90765 Fürth. Austragungsstätte ist (wenn nicht anders vermerkt) das Sportgelände in der Kronacher Straße 140. Für die An- und Abreise zum Trainingsgelände sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.
  • Nach eingehender Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, worin Zahlungsinformationen und weitere Details enthalten sind. Nach Erhalt dieser Bestätigung bitten wir Sie die Teilnahmegebühr zu entrichten. Alle Anmeldungen sind erst nach Zahlungseingang verbindlich. Die Zahlung muss spätestens zehn Tage vor Beginn der Veranstaltung bei uns eingegangen sein.
  • Bei Absage ab 3 Wochen vor dem Camp wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 %, ab 1 Woche vor dem Camp in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr erhoben. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Bei Krankheit während des Camps kann unter Vorlage eines ärztlichen Attests ein anteiliger Betrag auf ein anderes Camp gutgeschrieben werden.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Mittagsverpflegung, Obst und Getränke, Trainings- und Spieleinheiten sowie das Rahmenprogramm. Das Camp beginnt täglich um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, sollten sich mehr Teilnehmer anmelden, entscheidet die Reihenfolge des Eingangsdatums der Anmeldung.
  • Mit der Anmeldung versichert der Teilnehmer, dass er sporttauglich ist.
  • Eventuelle Erkrankungen und Verletzungen des Kindes beim Training und rund um das Fußballcamp sind durch die Krankenversicherung der Erziehungsberechtigten abgesichert.
  • Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl auch kurzfristig abzusagen. Schadensersatzansprüche über die Rückerstattung der Teilnahmegebühr hinaus, entstehen in diesem Fall nicht.