"Tolle Atmosphäre schaffen"

VORBERICHT ZUM letzten Heimspiel des Jahres

Profis
Donnerstag, 06.12.2018 // 17:40 Uhr

Die Adventszeit ist angebrochen, Weihnachten rückt immer näher und tatsächlich steht am Samstag bereits das letzte Heimspiel des Jahres an. Die Mannschaft möchte den Fans einen erfolgreichen Heimabschluss bescheren. Und so ist bei Chefcoach Damir Buric die Motivation und der Ehrgeiz bereits deutlich zu spüren.

Für das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue wünscht er sich daher sowohl auf als auch neben dem Platz gute Stimmung und strahlende Gesichter: „Die Freude ist groß auf das letzte Heimspiel mit unseren Fans. Wir wollen zusammen eine weihnachtliche aber auch fußballerisch tolle Atmosphäre schaffen." Das gelingt, wenn man aus der „tiefen Analyse“ die Lehren zieht, wenn „wir gewissen Situationen besser verteidigen und uns in bestimmten Phasen anders verhalten“, erklärt Buric und fügt an: „Wir wissen was unsere Mannschaft kann und wir wollen unser wahres Gesicht zeigen.“

Und nicht nur der Trainer will dieses "wahre" Gesicht zeigen, sondern allen vorn das Team. „Es ist wirklich zu spüren, dass die Mannschaft willig und hungrig ist, unsere Tabllensituation zu verbessern“, betont daher der 54-jährige Kroate. Um dieses Ziel zu erreichen, wird es auch am Wochenende auf den starken Zusammenhalt ankommen.„Wir wissen, was wir gemeinsam mit unseren Fans in der Lage sind, zu leisten."

Da wird kein Zentimeter hergeschenkt. Die Nuancen werden entscheiden.
Damir Buric

Vorweihnachtliche Geschenke erwartet Buric am Samstag auf dem Rasen allerdings keine. „Erzgebirge Aue hat ein sehr erfahrenes Team“, weiß der Kleeblatt-Coach. „Das wird ein richtig hartes Spiel. Da wird kein Zentimeter hergeschenkt. Die Nuancen werden am Ende entscheiden. Ich erwarte einen großen und harten Kampf." Bei diesem Kampf muss Damir Buric neben den beiden schon länger verletzten Daniel Steininger und Yosuke Ideguchi auf zwei weitere Kleeblatt-Akteure verzichten. Maximilian Wittek (Gelbsperre) und Maximilian Bauer (Gelb-Rot-Sperre) dürfen beim Heimspiel-Abschluss nicht mitwirken.

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

30

Sascha

Burchert

29

Tobias

Mohr

5

Richard

Magyar

22

Mario

Maloca

24

Maximilian

Sauer

15

Sebastian

Ernst

23

Paul

Jaeckel

17

Fabian

Reese

37

Julian

Green

11

David

Raum

10

Daniel

Keita-Ruel

1

Martin

Männel

5

Nicolai

Rapp

2

Steve

Breitkreuz

21

Malcolm

Cacutalua

18

Robert

Herrmann

17

Philipp

Riese

5

Clemens

Fandrich

20

Calogero

Rizzuto

11

Jan

Hochscheidt

37

Pascal

Testroet

11

Florian

Krüger

Kader

1 Funk
13 Caligiuri
19 Hilbert
8 Abouchabaka
4 Gugganig
21 Omladic
20 Atanga

Kader

34 Haas
4 Kalig
15 Kempe
33 Tiffert
25 Wydra
20 Iyoha
10 Nazarov
#

Profis 08.12.2018

Die Spieltags-Pressekonferenz

Heimspiel zum vergessen

Heimserie reisst nach acht Monaten

Profis
Samstag, 08.12.2018 // 12:37 Uhr

Im letzten Heimspiel der Saison ist die Serie nun gerissen. Im Spiel gegen den FC Erzgebirge musste das Kleeblatt heute die erste Liga-Heimniederlage seit acht Monaten hinnehmen. Nachdem die Gäste aus Sachsen zunächst drei Standardsituationen verwandelten, erhöhten sie in der Schlussphase schließlich durch ein Konter- und ein Elfmetertor zum 5:0 Endstand und besiegelten einen gebrauchten Tag für das Kleeblatt.

11. Minute: Aue versucht es aus der Distanz. Erst als das Kleeblatt abfälscht, wird der Schuss gefährlich. Burchert muss aber nicht eingreifen, der Ball geht auf das Tor.

16. Minute: Gute Flanke von David Raum, der mit seinem starken Linken natürlich über die linke Seite kommt. Sein Ball auf den zweiten Pfosten findet den Kopf von Ernst. Dann ist der Kopfball von Ernst aber zu hoch.

20. Minute: Schön zusammengespielt: Keita bietet sich kurz an, legt ab auf Green und startet direkt durch. Green steckt den Ball super durch die Gasse und Keita ist durch. Mit dem ersten Kontakt legt er sich den Ball aber zu weit vor und kommt dann nicht mehr ran.

21. Minute: Das war eine knappe Kiste! Nach einem sehr harten Einsteigen gegen Julian Green gibt´s Freistoß aus guter Position. Halblinks, 25 Meter vor dem Auer-Kasten. Mohr tritt mit links an und zirkelt den Ball aufs lange Eck. Männel kann nur noch gucken, leider fehlen da nur wenige Zentimeter. Vorbei.

23. Minute: Nach einem sehr harten Einsteigen gegen Julian Green gibt´s Freistoß aus guter Position. Halblinks, 25 Meter vor dem Auer-Kasten. Mohr tritt mit links an und zirkelt den Ball aufs lange Eck. Männel kann nur noch gucken, leider fehlen da nur wenige Zentimeter. Vorbei.

28. Minute: Tor für Aue. Florian Krüger erzielt für FC Erzgebirge Aue den Treffer zum 0:1. Nach einer Ecke köpft Cacutalua Richtung Tor. Der wäre dort aber niemals angekommen. Nur weil Krüger, der in abseitsverdächtiger Position steht, noch nachsetzt und den Ball über die Linie drückt, geht der Ball ins Tor. Alles deutete auf Abseits hin, doch nach Betrachtung der TV-Bilder kann man erkennen, dass das 1:0 der Gäste regulär erzielt wurde. Sauer stand da hinter dem Tor außerhalb des Spielfeldes und hob die Abseitsstellung auf.

29. Minute: Direkt im Gegenzug greift das Kleeblatt wieder an. Erst wird der Schuss von Green geblockt, und auch Raums zweiter Versuch bleibt an einem Lilanen hängen.

35. Minute: Stark von Sebastian Ernst! Die Hereingabe von Sauer wird zwar geblockt, aber Ernst bekommt den zweiten Ball. Technisch sehr hochwertig stoppt er die Kugel mit der Brust und bringt den Schuss per Dropkick aufs Tor. Entgegen der Laufrichtung des Keepers schießt er aufs kurze Eck. Wieder hätte Männel nichts machen können, erneut fehlen aber wenige Zentimeter. Außennetz.

44. Minute: Reese verzieht: Keita holt sich den Ball, nimmt Green mit und der sieht Reese mit etwas Platz auf der rechten Seite. Reese hebt kurz den Kopf und versucht dann im Sechzehner den Abschluss. Mit dem Vollspann hält er drauf, verzieht aber.

Nicht ins Spiel gefunden

47. Minute: Pascal Testroet erzielt für FC Erzgebirge Aue den Treffer zum 0:2. Die erste Ecke der Gäste bringt das 2:0. Am zweiten Pfosten springt Testroet höher als Maloca, keine Chance für Burchert.

59. Minute: Buric bringt Atanga und Abouchabaka. Mit diesem Wechsel stehen nur noch vier Defensive auf dem Feld. Jaeckel rückt in die Innenverteidigung. Damit sind in den beiden vorderen Reihen ausschließlich offensive Akteure am Werk.

62. Die Gäste dürfen hier offensichtlich alles. Auf Zeit spielen - und sogar Hand spielen. Eindeutig war Kalig da im Strafraum mit der Hand dran, die Pfeife bleibt aber stumm. Zuvor setzte sich Mohr hervorragend gegen zwei Auer durch. Seine Hereingabe legt Keite stark für Green ab. Der leitet im ersten Kontakt auf Atanga weiter, der aus 16 Metern abzieht. Sein Schuss wird am Ende von Kalig mit der Hand gestoppt.

67. Minute: Wieder von der linken Seite bekommt Keita den Ball in den Sechzehner. Mit der Brust nimmt er ihn kurz mit, dann wird der Winkel aber sehr spitz. Trotzdem versucht er den Abschluss, der geht dann aber vorbei.

69. Minute: Jan Hochscheidt erzielt für FC Erzgebirge Aue den Treffer zum 0:3. So einen macht Hochscheidt wohl auch nur genau einmal in dieser Saison. Einen Freistoß vom Sechzehnereck zieht er unhaltbar für Burchert ins lange Eck. Sonntagsschuss.

74. Minute: Ist ja nicht so, dass das Kleeblatt keine guten Angriffe spielt. Nur dauert es heute zu lange, bis mal der Abschluss gesucht wird. Ernst wird diesmal von Atanga bedient. Statt es unter Druck mit seinem schwächeren rechten zu versuchen, will er sich den Ball auf links legen und dann war die Situation vorbei.

78. Minute: Da war mal wieder eine Kontersituation für die SpVgg. Atanga leitet gut ein, schickt Raum und startet selbst durch. Raum nimmt Atanga wieder mit, dann findet er aber keine Anspielstation und man merkt den Jungs auch an, dass in solchen Situationen dann etwas das Selbstvertrauen fehlt.

85. Minute: Emmanuel Iyoha erzielt für FC Erzgebirge Aue den Treffer zum 0:4. 

88. Minute: Maloca grätscht diesmal zu spät und foult im Strafraum. Den Elfmeter hält Burchert ganz stark, lenkt ihn ans Aluminium. Dann macht Herrmann aber den Nachschuss rein.

Aufstellungen

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer, Maloca, Magyar (59. Abouchabaka. 65. Omladic), T. Mohr - Jaeckel, Ernst - Reese , Green (59. Atanga) , Raum - Keita-Ruel

FC Erzgebirge Aue: Männel - Cacutalua, S. Breitkreuz, Rapp (33. Kalig) - Rizzuto, Fandrich, Riese, Herrmann - Hochscheidt - Krüger  (73. Iyoha), Testroet (83. Tiffert)

Tore: 1:0 Krüger (28.), 2:0 Testroet (47.), 3:0 Hochscheidt (69.), 4:0 Iyoha (85.), 5:0 Herrmann (88. Elfmeter-Nachschuss)

Zuschauer: 9305

Schiedsrichter: Martin Petersen

 

Kleeblatt Radio

Loading the player...

Saisonvergleich 2018/19

#

Tabelle / 16. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
4 KIE 16 8 27
5 FCH 16 6 26
6 STP 15 1 25
7 BOC 15 8 24
8 SGF 16 -8 23
9 SCP 16 5 22
10 REG 16 2 22
11 SGD 16 -3 22
12 AUE 16 -1 18

Begegnungen 16. Spieltag

HSV Hamburger SV - SCP SC Paderborn 07 1:0 (1 : 0)
REG SSV Jahn Regensburg - KOE 1. FC Köln 1:3 (0 : 2)
FCH 1. FC Heidenheim 1846 - MSV MSV Duisburg 4:1 (1 : 0)
D98 SV Darmstadt 98 - FCI FC Ingolstadt 04 1:1 (0 : 1)
SGF SpVgg Greuther Fürth - AUE FC Erzgebirge Aue 0:5 (0 : 1)
FCM 1. FC Magdeburg - FCU 1. FC Union Berlin 1:1 (1 : 0)
DSC DSC Arminia Bielefeld - SVS SV Sandhausen 1:1 (0 : 0)
SGD SG Dynamo Dresden - KIE Holstein Kiel 0:2 (0 : 2)
BOC VfL Bochum 1848 - STP FC St. Pauli