Raus aus der Lernphase

Vorbericht zum Auswärtsspiel bei St. Pauli

Profis
Freitag, 14.12.2018 // 14:59 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth tritt am Samstag beim FC St. Pauli an. Die Kiezkicker empfangen um 13 Uhr das Kleeblatt.

Vor dem Spiel beim FC St. Pauli sprach Damir Buric von einer schweren Woche. „Unglück kommt selten allein“, so der Fürther Trainer, weil mit Maxi Wittek, Daniel Keita-Ruel und Daniel Steininger drei Spieler angeschlagen und damit für die Partie im Norden fraglich sind. Nach den beiden jüngsten Niederlagen habe man in dieser Woche viel gesprochen. „Es wäre gut, wenn wir diese Sachlichkeit aus den Gesprächen auch auf den Platz bekommen“, fasst der Coach zusammen.

"Erste Saisonhälfte so gut beenden, wie sie begonnen hat“
Damir Buric

Selbstkritisch und detailliert haben sich Trainerteam und Spieler über die Niederlage gegen Aue unterhalten, wenn gleich der Coach betont: „Laufleistung, Wille und Moral haben immer gestimmt. Wir haben eine blutjunge Mannschaft und ich bin stolz auf unsere Jungs. Wir haben unsere bisherigen 23 Punkte nicht unverdient geholt. Wir durchleben gerade eine Lernphase und da ist es wichtig, dass wir uns gegen alle Widrigkeiten wehren.“

Zwei Spiele stehen vor Weihnachten an, in denen man „die erste Saisonhälfte so gut beenden möchte, wie man sie begonnen hat“. Unterstützt wird das Kleeblatt bei diesem Unterfangen von zahlreichen Fürther Anhängern und so ist der Gästebereich genauso ausverkauft, wie das ganze Spiel.

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

30

Robin

Himmelmann

27

Jan-Philipp

Kalla

6

Christopher

Avevor

38

Florian

Carstens

19

Luca-Milan

Zander

10

Marvin

Knoll

14

Mats

Møller Dæhli

13

Ryo

Miyaichi

8

Jeremy

Dudziak

25

Henk

Veerman

11

Sami

Allagui

30

Sascha

Burchert

29

Tobias

Mohr

5

Richard

Magyar

22

Mario

Maloca

24

Maximilian

Sauer

23

Paul

Jaeckel

4

Lukas

Gugganig

15

Sebastian

Ernst

37

Julian

Green

20

David

Atanga

10

Daniel

Keita-Ruel

Kader

33 Brodersen
7 Nehrig
11 Diamantakos
28 Sobota
29 Schneider
41 Zehir
39 Park

Kader

1 Funk
11 Raum
13 Caligiuri
17 Reese
18 Kirsch
31 Steininger
38 Bauer
#

Profis 15.12.2018

Die Spieltags-Pressekonferenz

Kleeblatt unterliegt St. Pauli

Profis
Samstag, 15.12.2018 // 15:07 Uhr

Zum Abschluss der Hinrunde zeigte die Spielvereinigung eine kämpferisch starke Leistung im Gastspiel beim FC St. Pauli. Das Kleeblatt erspielte sich einige gute Chancen, verpasste es aber dies mit Toren und Punkten zu belohnen. Zwei Mal waren die Hausherren mit dem Kopf zur Stelle und so stand am Ende ein 2:0 auf der Anzeigetafel im Millerntor-Stadion.

2. Spielminute: Die erste Aktion gehört den Hausherren. Das lassen die Kiezkicker im Kleeblatt-Strafraum nicht locker und dann ist es Miyaichi mit dem Abschluss. Die Latte rettet für Burchert.

12. Spielminute: Wieder ist Ernst auf dem Vormarsch. Diesmal kann er an seinem Gegenspieler vorbeiziehen und ist schon fast an der Grundlinie. Knoll macht sein Bein noch lang und grätscht zur Ecke. Die Ecke kommt gut. In der Mitte herrscht viel Betrieb und jeder behindert sich gegenseitig. So prallt der Ball an einem Rücken ab und Himmelmann kann aufnehmen.

21. Spielminute: Florian Carstens erzielt für FC St. Pauli den Treffer zum 1:0. Der 2-Meter-Mann Veerman zieht bei der Ecke zum kurzen Pfosten. Burchert lenkt Veermanns Kopfball durch einen starken Reflex noch an die Latte. Beim Abpraller steht dann aber Carstens richtig und drückt den Ball über die Linie.

34. Spielminute: Über Keita und Gugganig kommt der Ball zu Mohr auf den linken Flügel. Der bringt eine gute Flanke. Keita ist eingelaufen, dann fehlen ihm aber ein paar Zentimeter, um den Ball noch zu platzieren. Drüber.

40. Spielminute: Die Kiezkicker gönnten sich gerade eine Pause und stellten sich tief in die eigene Hälfte. Das Kleeblatt versuchte einen Weg durch die kompakte Defensive zu finden. Als sie dann einen gefunden haben, pfeift der Schiri den Angriff zurück. Green soll gefoult haben...

Kleeblatt ackert, Kiezkicker legen nach

Das Kleeblatt legte auch im zweiten Durchgang den Vorwärtsgang ein.

46. Spielminute: Guter Einsatz von Sauer. Dudziak kommt rechts im Sechzehner zum Abschluss. Burchert verkürzt den Winkel, kommt aber nicht mehr ran. Für ihn rettet Sauer vor der Linie.

51. Spielminute: Super durchgesteckt von Atanga auf Keita. Der ist frei vorm Tor und schiebt ein. War aber leider Abseits.

58. Spielminute: Auch der nächste Angriff läuft über Atanga. Der nimmt Sauer außen mit, seine Flanke kommt genau zu Ernst. Mit der Brust stoppt er sich dem Ball und schließt mit links ab. Da fehlt vielleicht ein Meter am langen Pfosten.

67. Spielminute: Jetzt das Kleeblatt wieder mit einem schnellen Gegenstoß. Ernst treibt im Doppelpass mit Keita den Ball nach vorne. Ernst technisch richtig stark schickt Steininger links außen. Der Eingewechselte zieht ins Zentrum und schließt dann aufs kurze Eck ab. Da hätte er Himmelmann fast auf dem falschen Fuß erwischt. Aber der Keeper hält.

69. Spielminute: Ryo Miyaichi erzielt für FC St. Pauli den Treffer zum 2:0. Nach einem Ballverlust der SpVgg im Mittelfeld schaltet St. Pauli schnell um und ist in Überzahl. Deshalb ist Miyaichi in der Mitte völlig frei und köpft das 2:0.

74. Spielminute: Das Kleeblatt macht einfach weiter, kämpft und drängt auf den Anschlusstreffer. Drei Ecken in Folge konnte St. Pauli nur mit Mühe klären.

86. Spielminute: St. Pauli steht nur noch hinten drin. Das Kleeblatt rennt unermüdlich an und holt jetzt den nächsten Eckball raus.

87. Spielminute: Das gibt´s nicht! Jetzt ist auch noch das Aluminium gegen das Kleeblatt! Eine Ecke macht Ernst nochmal scharf und dann ist es Maloca mit dem Kopf, der nur die Latte trifft. Man, man, man...

Aufstellungen

FC St. Pauli: Himmelmann - Zander, Carstens, Avevor, Kalla - Knoll, Dudziak - Miyaichi (88. Schneider), Allagui (67. Diamantakos), Möller Daehli (78. Sobota) - Veerman

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer, Maloca, Magyar, Mohr - Jaeckel, Gugganig (84. Raum) - Atanga, Green (57. Steininger), Ernst - Keita-Ruel

Tore: 1:0 Carstens (21.), 2:0 Miyaichi (69.)

Zuschauer: 29.546

Schiedsrichter: Felix Zwayer

 

Kleeblatt Radio

Loading the player...

Saisonvergleich 2018/19

#

Tabelle / 17. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
6 FCH 17 6 27
7 SCP 17 8 25
8 BOC 17 4 24
9 REG 17 2 23
10 SGF 17 -10 23
11 SGD 17 -6 22
12 AUE 17 -1 19
13 D98 17 -6 19
14 DSC 17 -5 18

Begegnungen 17. Spieltag

KIE Holstein Kiel - DSC DSC Arminia Bielefeld 1:2 (0 : 1)
MSV MSV Duisburg - HSV Hamburger SV 1:2 (1 : 2)
FCU 1. FC Union Berlin - BOC VfL Bochum 1848 2:0 (0 : 0)
STP FC St. Pauli - SGF SpVgg Greuther Fürth 2:0 (1 : 0)
SCP SC Paderborn 07 - SGD SG Dynamo Dresden 3:0 (0 : 0)
AUE FC Erzgebirge Aue - D98 SV Darmstadt 98 2:2 (0 : 0)
FCI FC Ingolstadt 04 - FCH 1. FC Heidenheim 1846 1:1 (1 : 0)
SVS SV Sandhausen - REG SSV Jahn Regensburg 2:2 (2 : 1)
KOE 1. FC Köln - FCM 1. FC Magdeburg 3:0 (1 : 0)