Das bieten wir

Der Stammtisch Ronhof bringt einen noch näher an die Spielvereinigung. Ein buntes Rahmenprogramm verkürzt unter dem Jahr die Zeit zwischen den Ligaspielen. Die MedienInformationen während der Saison halten nicht nur das eigene E-Mail-Postfach auf dem Laufenden. Immer wieder bieten sich auch Möglichkeiten direkt mit Trainer, Manager oder Spieler in den Dialog zu treten. Zum Beispiel bei den jetzt schon legendären Kabinengesprächen.

Interessante Hintergründe und Informationen aus erster Hand erhält man auch bei Vorträgen der Kleeblatt-Mitarbeiter. Ein Fanartikel-Workshop und die Vorstellung der Kommunikationskanäle der Spielvereinigung haben Mitglieder des Stammtisch Ronhof bereits erleben dürfen. Und auch in Zukunft wird es Workshops und damit die Möglichkeit Vorschläge einzubringen geben, genauso wie man Überlegungen und Gedanken als Erster erfährt.

Das neue Heimtrikot noch vor der Mannschaft in den Händen halten? Vor der Saison 2016/2017 war genau das möglich. Die Mitglieder des Stammtisch Ronhof waren die ersten, die das neue Trikot in den Händen hielten und haben es für den Fototermin der Mannschaft vorbereitet. Die Teilnehmer haben nämlich die Trikots selbst mit dem jeweiligen Namen und der Nummer versehen und im Anschluss dem jeweiligen Spieler ausgehändigt. Dinge die man nur im Stammtisch Ronhof erleben kann.

Public Viewing mal anders: Wer beim Auswärtsspiel bei Union Berlin am Freitagabend des vierten Adventswochenende nicht dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit trotzdem in trauter Zusammenkunft das Spiel zu schauen. Im STECHERT Business- und Tagungszentrum wurden die Türen geöffnet und die Stammtischler folgten gemeinsam dem Spielgeschehen und diskutierten über die 90 Minuten. Großen Jubel gab es natürlich beim Ausgleichstreffer durch Serdar Dursun.