„Alles in der eigenen Hand"

Der Vorbericht vor dem Auswärtsspiel in Aue

Profis
Donnerstag, 09.05.2019 // 16:21 Uhr

Die aktuelle Spielzeit befindet sich auf der entscheidenden Zielgeraden. Noch zwei Hürden gilt es für das Team von Stefan Leitl zu nehmen. Am Sonntag hat das Kleeblatt erneut die Chance aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.

Um die Hürde beim Erzgebirge Aue zu überwinden „werden wir nochmal alle Kräfte mobilisieren“, betont Stefan Leitl. Für diese Aufgabe wird Fabian Reese nach seiner Gelb-Sperre wieder zur Verfügung stehen. Zudem berichtete Leitl, dass Tobias Mohr und Maximilian Wittek unter der Woche bereits Teile des Mannschaftstrainings absolvieren konnten: „Jetzt müssen wir abwarten, wie die Tendenz Richtung Sonntag tatsächlich ausschaut.“

Den nötigen Punkt einfahren, um den Deckel drauf zu machen.
Stefan Leitl

Mit dem FC Erzgebirge Aue trifft die SpVgg auf den Tabellen zwölften. Den Sachsen gelang es bereits am vergangenen Spieltag den Klassenverbleib in trockene Tücher zu wickeln. Aue hat „in den letzten Wochen konstant gepunktet und wird uns am Sonntag alles abverlangen. Es ist eine Mannschaft, die flexibel spielen kann.“ Variabilität bringt auch das Kleeblatt mit, stellt Leitl klar. Der Fokus aber „liegt auf uns und unserer Leistung. Wenn wir unsere Leistung auf dem Platz bringen, dann werden wir den nötigen Punkt einfahren, um den Deckel drauf zu machen. Wir fahren nicht nach Aue, um auf ein Unentschieden zu spielen. Wir wollen dieses Spiel gewinnen und dafür brauchen wir eine gute und vor allem eine konzentrierte Leistung.“

Einen Grund in "Aktionismus zu verfallen" gibt es beim Kleeblatt nicht. "Wir haben alles in der eigenen Hand.“ Die Ziele fürs Wochenende sind klar gesteckt. „Wir sind von unserem Weg überzeugt und wollen ein intensives Spiel auf den Platz bringen.“ Auf den Weg machen sich auch über 600 Kleeblatt-Fans. Unter dem Motto „alle in grün“ will die Spielvereinigung nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf den Rängen im Erzgebirgsstadion ein deutliches Kleeblatt-grünes Zeichen setzen.

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

26

Robert

Jendrusch

3

Jan

Kral

4

Fabian

Kalig

25

Dominik

Wydra

20

Calogero

Rizzuto

5

Clemens

Fandrich

11

Jan

Hochscheidt

8

Tom

Baumgart

17

Philipp

Riese

10

Dimitrij

Nazarov

37

Pascal

Testroet

30

Sascha

Burchert

3

Maximilian

Wittek

13

Marco

Caligiuri

5

Richard

Magyar

24

Maximilian

Sauer

33

Paul

Seguin

6

Yosuke

Ideguchi

37

Julian

Green

17

Fabian

Reese

27

Kenny Prince

Redondo

20

David

Atanga

Kader

34 Haas
20 Iyoha
11 Krüger
13 Samson
16 Kvesic
24 Strauß
36 Kusic

Kader

1 Funk
11 Raum
14 Sarpei
21 Omladic
22 Maloca
23 Jaeckel
29 Mohr
#

Kleeblatt TV 10.05.2019

"Leistung abrufen, um es uns zu verdienen"

Klassenerhalt gesichert

Kleeblatt holt einen Punkt in Aue

Profis
Sonntag, 12.05.2019 // 15:03 Uhr

Im Erzgebirgsstadion sichert sich das Kleeblatt am 33. Spieltag einen ganz wichtigen Punkt und besiegelt somit den Klassenerhalt. Beide Tore fielen innerhalb von nur vier Minuten. Zunächst durfte die Leitl-Elf in der 16. Minute jubeln. Eine starke Flanke von Maximilian Sauer verwandelte Julian Green zum zwischenzeitlichen 0:1. Aue konnte in der 20. Minute nachlegen, somit werden die Punkte „im Schacht“ geteilt.

6. Spielminute: Das Kleeblatt fängt einen Auer Angriff ab. Wittek schickt direkt Atanga auf die Reise, der allein auf Keeper Jendrusch zuläuft. Der Winkel ist für Atanga etwas spitz, trotzdem versucht er den Abschluss. Der war nicht schlecht! Landet aber nur am Außennetz.

15. Spielminute: Die SpVgg kommt über die rechte Seite. Ideguchi schickt Sauer, der die Flanke bringt. Jendrusch will abwehren, verschätzt sich da aber und legt sich das Ding mit einer Hand fast selbst ins Tor. Kalig klärt am langen Pfosten vor Redondo zur Ecke.

16. Spielminute: Tooor! Julian Green trifft zum 0:1! Aue kann einen weiten Einwurf von Sauer klären. Der Ball kommt aber zurück zu Sauer. Der packt einen Übersteiger aus und flankt dann genau auf den Kopf von Green. Der hat aus 7 Metern leichtes Spiel, das Ding zur Führung über die Linie zu drücken.

20. Spielminute: Jan Hochscheidt erzielt für den FC Erzgebirge Aue den Treffer zum 1:1. Wieder haut Aue den Ball einfach lang und weit nach vorne. Hochscheidt ist da gestartet - das sah zumindest abseitsverdächtig aus - geht noch ein paar Meter und schlenzt das Ding von halbrechts ins lange Eck. Burchert kam da nicht mehr ran.

45+1: Der Eckball kommt gut rein. Magyar kriegt nicht genug Druck dahinter, Seguin versucht noch mit dem Kopf ins Tor zu verlängern. Da ist dann aber Jendrusch und pflückt den Ball runter.

Punkt gesichert

58. Spielminute: Reese zieht auf die rechte Außenbahn, nimmt Sauer mit, der dann die Flanke zum zweiten Pfosten bringt. Da war Redondo gut eingelaufen, ihm fehlen da dann aber ein paar Zentimeter zum Kopfball.

66. Spielminute: Atanga kommt über rechts und nimmt Seguin mit. Der zieht in die Mitte, spielt den kurzen Pass tief auf Reese. Reese bringt sich in eine gute Schussposition und zieht flach aufs lange Eck ab. Da fehlen nur ein paar Zentimeter! Schade.

68. Nochmal das Kleeblatt! Ideguchi im Zusammenspiel mit Atanga. Der Japaner bekommt den Ball wieder durch die Gasse gesteckt, dann wird der Winkel aber sehr spitz. Ideguchi versucht trotzdem den Torschuss, der ist dann aber kein Problem für Jendrusch im Aue-Kasten.

81. Spielminute: Magyar´s Versuch, den Ball im Sechzehner per Flugkopfball zu klären, misslingt. Da hat er noch Glück, dass er nicht mit der Hand rankommt. Hochscheidt setzt nach, Magyar rappelt sich blitzschnell wieder auf und spitzelt den Ball noch zum Einwurf weg. Hochscheidt kommt da Zufall, ganz Aue reklamiert. Der Schiri hat das aber richtig gesehen, weiter geht´s mit Einwurf.

Die Partie im Überblick

FC Erzgebirge Aue: Jendrusch - Kalig, Wydra , Kral (51. Kusic) - Baumgart (46. Krüger), Fandrich, Riese, Rizzuto - Hochscheidt – Testroet, Nazarov (71. Kvesic)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer, Magyar, Caligiuri, Wittek - Green, Seguin, Ideguchi (85. Jaeckel) - Atanga (71. Raum), Reese (Maloca 89.), Redondo

Schiedsrichter: Florian Heft

Tore: 0:1 Julian Green (16.), 1:1 Jan Hochscheidt (20.)

Zuschauer: 13.600

 

 

Kleeblatt Radio

Loading the player...

Saisonvergleich 2018/19

#

Tabelle / 33. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
10 BOC 33 -1 43
11 D98 33 -9 43
12 AUE 33 -3 40
13 SGD 33 -9 39
14 SGF 33 -20 39
15 SVS 33 -7 37
16 FCI 33 -10 35
17 FCM 33 -18 30
18 MSV 33 -23 28

Begegnungen 33. Spieltag

KOE 1. FC Köln - REG SSV Jahn Regensburg 3:5 (0 : 3)
FCU 1. FC Union Berlin - FCM 1. FC Magdeburg 3:0 (2 : 0)
AUE FC Erzgebirge Aue - SGF SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1 : 1)
FCI FC Ingolstadt 04 - D98 SV Darmstadt 98 3:0 (2 : 0)
STP FC St. Pauli - BOC VfL Bochum 1848 0:0 (0 : 0)
KIE Holstein Kiel - SGD SG Dynamo Dresden 3:0 (1 : 0)
MSV MSV Duisburg - FCH 1. FC Heidenheim 1846 3:4 (1 : 2)
SCP SC Paderborn 07 - HSV Hamburger SV 4:1 (1 : 0)
SVS SV Sandhausen - DSC DSC Arminia Bielefeld 0:3 (0 : 2)