Alte Bekannte

Fürth testet gegen Braunschweig

Profis
Donnerstag, 12.07.2018 // 15:59 Uhr

Vergangene Saison noch in der selben Liga, jetzt trifft die Spielvereinigung im Testspiel auf Braunschweig.

Vor exakt 138 Tagen traf die Kleeblatt-Elf zuletzt auf die Jungs der Eintracht aus Braunschweig. Dabei gewann das Kleeblatt 2:1. In der kommenden Saison wird es allerdings kein Aufeinandertreffen mit den Niedersachsen geben. Dafür gibt es jetzt ein Testspiel, am morgigen Freitag um 16 Uhr. Die Eintracht bestreitet dieses Testspiel im Rahmen ihres Trainingslager in der Pfalz.

Für das Kleeblatt ist es dagegen der letzte Test, bevor es am Sonntag ins Trainingslager geht. Rund zwei Wochen vor der SpVgg sind die Braunschweiger bereits ins Training gestartet, und zwar unter einem neuen Coach: Henrik Pedersen hat jetzt das Ruder bei den blau-gelben Löwen in der Hand. Nach dem Abstieg gab´s einen großen Umbruch in der Braunschweiger Mannschaft, weshalb dieser Test eine gute Herausforderung für die Elf von Damir Buric darstellt.

Während ihrer Vorbereitung bestritt die Eintracht bereits drei Testspiele. Das eine endete deutlich mit 8:0 gegen einen Landesligisten. Die anderen beiden Partien gegen die HSV-U21 und den dänischen Erstligisten Vejle BK waren dagegen ausgeglichen (beide 1:1).

Da sich die Niedersachsen, wie erwähnt, mitten im Trainingslager befinden, findet das Spiel in Baden-Württemberg statt. Gespielt wird auf dem Sportgelände der TSG Öhringen (Pfaffenmühlweg 44, 74613 Öhringen), das liegt etwa zwei Auto-Stunden von Fürth entfernt.

+++ LIVE +++

Das Testspiel gegen Braunschweig könnt Ihr morgen ab 16 Uhr übrigens live verfolgen! Hier bei uns im Live-Stream auf Kleeblatt-TV!

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

30

Sascha

Burchert

3

Maximilian

Wittek

5

Richard

Magyar

22

Mario

Maloca

24

Maximilian

Sauer

4

Lukas

Gugganig

40

Patrick

Sontheimer

11

David

Raum

21

Nik

Omladic

20

David

Atanga

31

Daniel

Steininger

1

Marcel

Engelhardt

2

David

Sauerland

3

Frederik

Tingager

4

Malte

Amundsen

36

Ahmet

Canbaz

8

Stephan

Fürstner

8

Philipp

Hofmann

10

Mergim

Fejzullahu

19

Felix

Burmeister

25

Onur

Bulut

28

Jonas

Thorsen

Kader

1 Funk
7 Aycicek
10 Keita-Ruel
15 Ernst
17 Reese
19 Hilbert
37 Green

Kader

21 Bangsow
33 Birjukov
5 Valsvik
17 Nkansah
14 Becker
17 Otto
18 Otto
29 Franjic
23 Fasko
29 Veiga
31 Kolgeci
32 Abifade
34 Funke
35 Adetula
38 Bürger

Kleeblatt TV 13.07.2018

Kein Kleeblatt-Treffer

Kleeblatt verliert erstes Testspiel

Das Kleeblatt unterliegt Eintracht Braunschweig 0:1

Profis
Freitag, 13.07.2018 // 17:59 Uhr

Das sechste Testspiel des Kleeblatts war das erste, das die Mannschaft von Trainer Damir Buric nicht gewinnen konnte. Eine kleine Unaufmerksamkeit bestrafte Braunschweig mit dem einzigen Treffer des Tages. 

"Die erste Halbzeit war interessant. Da haben wir viel gesehen. In der zweiten Hälfte sind wir gut ins Spiel gekommen und dann haben wir uns etwas unerfahren angestellt. Wenn man nicht weiß, für wen der Freistoß ist, muss man sich als erstes vor den Ball stellen. Da haben wir es dem Gegner viel zu einfach gemacht", resümmiert Damir Buric.

Die erste Halbzeit war geprägt von der guten Organisation beider Teams. Das Kleeblatt kombinierte phasenweise sehr gefällig, konnte sich aber wie auch Braunschweig nur wenige Chancen herausspielen. Nik Omladic zu Beginn des Spiels war sehr auffällig, aber Zählbares konnte die Braunschweiger Hintermannschaft genauso verhindern, wie die Fürther. So bewegten sich beide Mannschaften viel und trotzten den hochsommerlichen Temperaturen mit Einsatz und Engagement.

Nach der Pause war die Spielvereinigung direkt zwingender und konnte direkt ein ums andere Mal gefährlich vor das Braunschweiger Gehäuse kommen. So kam letztlich auch Daniel Keita-Ruel nach einer Flanke von Julian Green per Kopf in zentraler Position zu einer guten Chance oder auch Fabian Reese sorgte über die Außen für Belebung. Das Tor erzielten allerdings die Braunschweiger. Ein fraglicher Freistoß wurde schnell ausgeführt und das 30 Meter von der eigentlichen Stelle entfernt. Während die Kleeblatt-Kicker warteten, dass der Schiedsrichter den Ball erneut ausführen lässt, schaltete Braunschweig in Person von Mergim Fejzullahu am Schnellsten und verwandelt frei vor Marius Funk. Im Gegenstoß hatte Julian Green per Distanzschuss und Richard Magyars per Kopfball (auf der Linie geklärt) die direkte Antwort auf dem Fuß, beziehungsweise auf dem Kopf.

Aufstellungen

Eintracht Braunschweig: Engelhardt - Sauerland, Tingager, Amundsen, Canbaz - Fürstner, Hofmann - Fejzullahu, Burmeister, Bulut - Thorsen

SpVgg Greuther Fürth: Burchert (46. Funk) - Wittek, Magyar, Maloca, Sauer (46. Hilbert) - Gugganig (46. Aycicek), Sontheimer - Raum (46. Reese), Omladic (46. Green), Atanga (46. Ernst) - Steininger (46. Keita-Ruel)

Tore: 0:1 Fejzullahu (69.)

 

Kleeblatt Radio

Loading the player...