eSports

Das eSports-Team der SpVgg Greuther Fürth ist Gründungsmitglied der neu eingeführten Virtuellen Bundesliga. Die Deutsche Fußball Liga startete zusammen mit EA Sports Mitte Januar 2019 die VBL Club Championship, in der insgesamt 22 Teams aus der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga an den Start gingen und in 21 Spieltagen den Klub-Meister im eFootball ausspielen.

Der Modus

In der VBL werden die einzelnen Begegnungen im Davis-Cup-Format ausgetragen. Das bedeutet, es gibt insgesamt drei Partien. Zwei davon werden im Eins-gegen-Eins-Modus absolviert. Je eine Partie wird auf der PlayStadion 4 und eine auf der Xbox One gespielt. Im dritten Spiel stehen sich die Klubs im Zwei-gegen-Zwei gegenüber, wobei das Heimteam die Konsole bestimmen darf.

Unser Team

xImpact10

Christian Judt

Konsole: Xbox One
Spielt FIFA seit: FIFA 2013
Ziele: Erreichen von Internationalen Turnieren
Erfolge: Qualifikation für FUT Champions Cup (Singapur)

 

Czudemi

Francesco Morgana

Konsole: PlayStation 4
Spielt FIFA seit: FIFA 2009
Ziele: Deutscher Meister & WM Final-Qualifikation

Aktuelle Berichte

Premiere mit Top-Platzierung

14.03.2019 // eSports

Erst Singapur, jetzt Wölfe

13.03.2019 // eSports

Ein Fürther in Singapur

07.03.2019 // eSports

Fußball, Fans, Führungen, FIFA

25.02.2019 // Kurz & Knapp

Nochmal gegen Kiel

19.02.2019 // Kurz & Knapp

Doppel-Siegtag

14.02.2019 // eSports

Volunteers, Fußballschule und Valentinstag

12.02.2019 // Abseits des Rasens

Ungeschlagen zum Doppelspieltag

21.01.2019 // Abseits des Rasens

Die ersten Punkte im Kasten

17.01.2019 // Abseits des Rasens

14.12.2018

Das eSports-Team der Spielvereinigung

Die zwei talentierten eSportler Francesco „Czudemi“ Morgana und Christian „xImpact10“ Judt werden die Spielvereinigung auf dem virtuellen Rasen vertreten.